Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln
Ebner Stolz berät die Deutsche Infrastruktur und Netzgesellschaft mbH bei der Add-On-Akquisition der Bergert Group

Deutsche Infrastruktur und Netzgesellschaft mbH (DING-Gruppe) beteiligt sich mehrheitlich an Tiefbauunternehmensgruppe mit Tätigkeitsschwerpunkt im erdverlegten Leitungsbau

Deutsche Infrastruktur und Netzgesellschaft mbH (DING-Gruppe) beteiligt sich mehrheitlich an Tiefbauunternehmensgruppe mit Tätigkeitsschwerpunkt im erdverlegten Leitungsbau
 

 

DING-Gruppe baut mit der Transaktion ihre Marktposition als Komplettanbieter für die Planung und Errichtung von Breitbandinfrastruktur aus
 

 

Ebner Stolz begleitet käuferseitig bei Financial und Tax Due Diligence
 

 

Stuttgart, 4. März 2021 - Die Deutsche Infrastruktur und Netzgesellschaft mbH (DING-Gruppe), ein Beteiligungsunternehmen der Deutsche Beteiligungs AG (DBAG), investiert in die Tiefbauunternehmensgruppe Bergert. Die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ebner Stolz hat die Transaktion käuferseitig im Rahmen der Financial und Tax Due Diligence begleitet.
 
Die DING-Gruppe gehört als Beteiligungsunternehmen des DBAG Expansion Capital Fund zur DBAG. Zuletzt erwarb die DING-Gruppe bereits Anteile an den Tiefbauspezialisten Iska Schön und Reinhard Rohrbau.
 
Die Bergert Group mit Hauptsitz im sächsischen Wechselburg wurde 1998 als Anbieter von Baudienstleistungen gegründet. Das Unternehmen hat sich in der Folge zu einem spezialisierten Infrastrukturdienstleister, insbesondere im Bereich des Rohr- und Kabelleitungstiefbaus für moderne Breitbandnetze, entwickelt und bietet die schlüsselfertige Errichtung von Telekommunikationsnetzen von der Netzplanung über die Bauausführung und Montage bis hin zur Dokumentation an. Die Bergert Group beschäftigt aktuell rund 230 Mitarbeiter und hat im Jahr 2020 über EUR 25 Mio. Umsatz erwirtschaftet.
 
Mit der STG-Gruppe (Bochum), Leinberger Bau (Büdingen), Iska Schön (Holzkirchen), der IMD-Gruppe (Lehrte-Ahlten), der RRB-Gruppe (Meppen) sowie der Bergert Group (Wechselburg) ist die DING-Gruppe mittlerweile nahezu in ganz Deutschland als Komplettanbieter für die Planung und Errichtung von Breitbandinfrastruktur sowie weiterer kommunaler und industrieller Leitungsnetze aktiv.
 
Ebner Stolz hat die DING-Gruppe im Rahmen des Erwerbs mit einer Financial und Tax Due Diligence beraten.
 
Team Ebner Stolz: Armand von Alberti (Projektverantwortlicher Partner, Transaction Advisory Services), Matthias Krankowsky (Partner, Financial Due Diligence), Constantin Stock, Yasir-Niaz Butt, Alexander Ekhart (alle Financial Due Diligence) sowie Alexander Euchner (Partner, M&A Tax), Andreas Forrai (beide Tax Due Diligence)
 
 



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 04.03.2021 10:50

zurück zur vorherigen Seite