Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln
Freshfields berät Sixt bei Konsortialfinanzierung

Die internationale Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer hat die Sixt SE beim Abschluss einer 750 Million Euro Konsortialfinanzierung beraten.

Mit Abschluss der neuen Konsortialfinanzierung wird Sixt den im Mai 2020 abgeschlossenen 1,5 Milliarden Euro Konsortialkreditvertrag unter Beteiligung der KfW vollständig ablösen. Freshfields war auch bei der abgelösten Konsortialkreditfinanzierung als Berater für Sixt tätig.

Das Freshfields-Team umfasste Partner Dr. Frank Laudenklos sowie Principal Associate Alexander Pospisil (alle Finance).



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 08.03.2021 10:35

zurück zur vorherigen Seite