Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln
Arendt & Medernach ernennt Fonds-Expertin Corinne Prinz zur Partnerin

Luxemburg, 08.03.2021: Die internationale Wirtschaftskanzlei Arendt & Medernach hat die Investmentfonds-Spezialistin Corinne Prinz mit Wirkung ab 1. April 2021 zur Partnerin ernannt. Die in Deutschland und Luxemburg zugelassene Rechtsanwältin berät vom Stammhaus von Arendt & Medernach in Luxemburg aus internationale regulierte und nicht regulierte Investmentfonds, insbesondere aus der DACH-Region, umfassend in rechtlichen Fragen. Ebenfalls zu Partnern ernannt wurden der Leiter des Pariser Büros Gregory C. Beltrame sowie das Mitglied des Management Committees von Arendt Regulatory & Consulting, Yann Fihey.

Luxemburg, 08.03.2021: Die internationale Wirtschaftskanzlei Arendt & Medernach hat die Investmentfonds-Spezialistin Corinne Prinz mit Wirkung ab 1. April 2021 zur Partnerin ernannt. Die in Deutschland und Luxemburg zugelassene Rechtsanwältin berät vom Stammhaus von Arendt & Medernach in Luxemburg aus internationale regulierte und nicht regulierte Investmentfonds, insbesondere aus der DACH-Region, umfassend in rechtlichen Fragen. Ebenfalls zu Partnern ernannt wurden der Leiter des Pariser Büros Gregory C. Beltrame sowie das Mitglied des Management Committees von Arendt Regulatory & Consulting, Yann Fihey.

Corinne Prinz berät hauptsächlich große globale Vermögensverwalter bei UCITS (Undertakings for Collective Investment in Transferable Securities) und alternativen Investmentfonds zu regulatorischen, gesellschaftsrechtlichen und organisatorischen Aspekten der Gründung, Strukturierung, Umstrukturierung, Vermarktung und des laufenden Betriebs von Investmentfonds. Zusätzlich berät sie Verwaltungsgesellschaften und Alternative Investmentfondsmanager im Rahmen der AIFMD. Sie ist spezialisiert auf UCITS KIID und Packaged Retail and Insurance-based Investment Products (PRIIPs KID).

Corinne Prinz ist Mitglied der PRIIPs KID-Arbeitsgruppe sowie der UCITS KIID-Arbeitsgruppe der Association of the Luxembourg Fund Industry (ALFI). Seit 2011 ist sie auch Mitglied der Rechtsanwaltskammer Koblenz (Deutschland) und wurde von der luxemburgischen Rechtsanwaltskammer unter ihrer deutschen Berufsbezeichnung zur Anwaltschaft in Luxemburg zugelassen. Sie wurde 2018 von der unabhängigen Rating-Agentur Acritas mit dem "Star"-Status ausgezeichnet. Vor ihrer Tätigkeit für Arendt & Medernach arbeitete Corinne Prinz für zwei internationale Top-Tier-Kanzleien in Düsseldorf und Luxemburg.

„Wir bauen die Begleitung von Vermögensverwalter und Immobilienunternehmen aus dem deutschsprachigen Raum in Luxemburg ständig aus. Corinne Prinz hat sich als eine der führenden Expertinnen für Investmentfonds weit über Luxemburg hinaus einen Namen gemacht. Wir freuen uns sehr, sie nun in die Partnerschaft aufzunehmen“, betont Carsten Opitz, Partner in der Corporate/M&A-Praxis von Arendt & Medernach in Luxemburg. „Mit den Partnerernennungen aus den eigenen Reihen zeigen wir einmal mehr, dass junge Rechtsanwälte bei Arendt & Medernach herausragende Aufstiegschancen haben.“



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 08.03.2021 10:52

zurück zur vorherigen Seite