Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln
Oppenhoff berät Pohl Gruppe beim Verkauf von Systea Pohl GmbH

Oppenhoff hat die Pohl Gruppe beim vollständigen Verkauf ihres Tochterunternehmens Systea Pohl GmbH an die französische Etanco Unternehmensgruppe beraten. Systea wird als eigenständige Gesellschaft weitergeführt.

Oppenhoff hat die Pohl Gruppe beim vollständigen Verkauf ihres Tochterunternehmens Systea Pohl GmbH an die französische Etanco Unternehmensgruppe beraten. Systea wird als eigenständige Gesellschaft weitergeführt.

 

Systea mit Sitz in Henstedt-Ulzburg bei Hamburg wurde 1974 gegründet. Das Unternehmen ist ein führender Anbieter von Edelstahl und Aluminium-Unterkonstruktionen für vorgehängte hinterlüftete Fassaden. Systea vertreibt seine Systeme und Produkte weltweit.

 

Die Etanco Unternehmensgruppe wurde 1952 gegründet und entwickelt und produziert hochwertige Befestigungssysteme für die komplette Gebäudehülle in fünf Marktsegmenten. Mit der Akquisition erweitert die Gruppe ihren Geschäftsbereich Fassadentechnik, mit dem sie mit Fassadendübeln, Dämmstoffdübeln, Stahlankern, Injektionsankern, Aluminium-Unterkonstruktionssystemen und Plattenankern für vorgehängte hinterlüftete Fassaden bereits erfolgreich tätig ist.

 

Das Oppenhoff-Team unter Federführung von Dr. Peter Etzbach (M&A) umfasste Dr. Stefanie Minzenmay, Marvin Rochner (beide Immobilien), Dr. Marc Hilber (IT&C), Marc Krischer, Dr. Gunnar Knorr (beide Steuern), Dr. Johannes Janning, Sebastian Gutmann (beide M&A) und Dr. Daniel Dohrn (Kartellrecht).

 

Die Sektorgruppe Maschinen und Anlagenbau bei Oppenhoff berät regelmäßig führende Unternehmen aus der Metall- und Elektroindustrie sowie Mischkonzerne bei ihren Herausforderungen durch die Globalisierung und Digitalisierung, zuletzt etwa MGS Manufacturing beim Erwerb von Formteknik.



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 08.03.2021 11:50

zurück zur vorherigen Seite