Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln
Latham & Watkins berät Equistone bei Verkauf der Oikos Group an Goldman Sachs

München, 9. März 2021 – Latham & Watkins LLP hat von Equistone Partners Europe beratene Fonds (Equistone) beim Verkauf ihrer Mehrheitsanteile an der Oikos Group, einem europaweit führenden Anbieter von Fertighäusern, mit Hauptsitz im hessischen Schlüchtern, an Goldman Sachs beraten. Über den Kaufpreis und weitere Details haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Der Verkauf steht noch unter dem üblichen Vorbehalt der Genehmigung durch die zuständigen Behörden.

Equistone hatte die Unternehmensgruppe – bestehend aus den Marken Bien-Zenker, Hanse Haus und Living Haus – Anfang 2018 erworben. Die Gruppe, die insbesondere in den Kernmärkten Deutschland, Österreich, Großbritannien sowie der Schweiz aktiv ist, beschäftigt aktuell rund 1.300 Mitarbeiter und steigerte ihren Umsatz 2020 auf mehr als 400 Mio. Euro.

 

Equistone ist ein europäischer Eigenkapitalinvestor mit Fokus auf mittelständische Unternehmen. Seit Gründung wurde in der DACH-Region und in den Niederlanden Eigenkapital in rund 160 Transaktionen, hauptsächlich mittelständische Buy-Outs, investiert. Das Portfolio umfasst europaweit derzeit über 40 Gesellschaften, darunter rund 20 aktive Beteiligungen in Deutschland, in der Schweiz und in den Niederlanden. Equistone investiert derzeit aus seinem sechsten Fonds, der im März 2018 mit 2,8 Mrd. Euro geschlossen wurde.

 

Latham & Watkins hat Equistone Partners Europe bereits bei der Finanzierung des Erwerbs der Oikos Group beraten. Ein Team um Burc Hesse berät das Unternehmen generell bei Transaktionen, zuletzt bei einer Mehrheitsbeteiligung an der weltweit tätigen High-Tech-Unternehmensgruppe RENA und wiederum deren Erwerb der MEI LLC.

 

Latham & Watkins LLP hat Equistone mit folgendem Team beraten:

Burc Hesse (Partner, Federführung), Hanno Witt (Counsel), Jeremias Bura, Dr. Andreas Holzgreve, Chris Freitag (alle Associate, alle Private Equity, München), Dr. Sophia Probst (Associate, Private Equity, Frankfurt), Dr. Christian Jahn (Partner), Ludwig Zesch (Counsel), Robert Dölling (Associate, alle Bank- und Finanzrecht, München), Dr. Max Hauser (Partner, Kartellrecht), Dr. Susan Kempe-Müller (Partner), Pia Sösemann (Associate, beide Corporate/IP, alle Frankfurt), Dr. Ulf Kieker (Counsel, Tax, München), Joachim Grittmann (Counsel), Alexander Wilhelm (Associate, beide Regulatory, Frankfurt), Dr. Kristina Steckermeier (Associate, Arbeitsrecht), Yuan Sandholzer (Legal Analyst, Corporate, beide München)



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 10.03.2021 09:32

zurück zur vorherigen Seite