Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln
PLUTA-Sanierungsexperte Dr. Kaufmann sucht Investor für Industriekehrmaschinen-Hersteller

Oldenburg, 10. März 2021. Dr. Christian Kaufmann von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH sucht einen Investor für die GST GmbH Global Sweep Technology aus Lastrup bei Oldenburg. Das Unternehmen hat sich auf die Herstellung von Kehrmaschinen zur Reinigung größerer Flächen spezialisiert.

Das Amtsgericht Oldenburg hat am 24. Februar 2021 die vorläufige Insolvenzverwaltung über das Vermögen der GST GmbH angeordnet und Dr. Kaufmann zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Grund für die Antragstellung sind Liquiditätsschwierigkeiten.

Der Kehrmaschinen-Hersteller beschäftigt elf Mitarbeiter und drei Auszubildende. Deren Gehälter sind über das Insolvenzgeld für drei Monate gesichert. Der Geschäftsbetrieb wird weiter fortgeführt. Das PLUTA-Team hat die finanzielle Situation des Unternehmens analysiert und nun den Investorenprozess gestartet. Ziel des vorläufigen Insolvenzverwalters ist es, zusammen mit der Geschäftsführung eine nachhaltige Lösung für die GST GmbH zu finden und die Arbeitsplätze zu sichern. Dr. Kaufmann wird im Verfahren unterstützt von Soeren Eckhoff. Begleitet wird das PLUTA-Team im Investorenprozess durch die M&A-Beratung GO & Company.

PLUTA-Sanierungsexperte Dr. Kaufmann sagt: „Die Global Sweep Technology GmbH verfügt über eine innovative und vielfältige Produktpalette im Bereich der Kehrtechnik. Im Unternehmen arbeiten branchenerfahrene und motivierte Mitarbeiter. Daher bin ich zuversichtlich, dass wir einen geeigneten Investor für GST finden werden. Es gibt bereits erste Interessenten.“

Die GST GmbH wurde im Jahr 2017 mit Sitz in Löningen gegründet. Ein Jahr später verlegte das Unternehmen seinen Firmensitz nach Lastrup und bezog eine neue Produktionsstätte. Die Produkte des Herstellers von Kehrtechnik eignen sich zur Reinigung großer Flächen. Die Kehrmaschinen werden zu kommunalen Zwecken in Städten, bei Industrieunternehmen, in der Landwirtschaft oder auf Landebahnen eingesetzt. Sie bewältigen durch ein besonderes Filtersystem auch großflächige Industrieeinsätze mit erhöhtem Schmutzaufkommen.


 



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 11.03.2021 10:41

zurück zur vorherigen Seite