Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln
Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung verleiht Wissenschaftspreis

– Lukas Piroth ausgezeichnet für seine Dissertation „Die umsatzsteuerliche Organschaft in Krise und Insolvenz“

Berlin, 10.03.2021   Die Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung im Deutschen Anwaltverein (DAV) zeichnet Dr. Lukas Piroth mit ihrem Wissenschaftspreis aus. Der Jurist erhält den Preis für seine Dissertation über „Die umsatzsteuerliche Organschaft in Krise und Insolvenz“. Ebenfalls ausgezeichnet wurde der ihn betreuende Lehrstuhl für bürgerliches Recht und Insolvenzrecht am Institut für deutsches und internationales Zivilverfahrensrecht der Universität Bonn unter Leitung von Prof. Dr. Moritz Brinkmann. Der Wissenschaftspreis ist mit 10.000 Euro dotiert, die jeweils zur Hälfte der Autor und der betreuende Lehrstuhl erhalten.

„Die Arbeit von Dr. Lukas Piroth hat uns als Jury in jeder Hinsicht überzeugt“, erläutert Prof. Dr. Heinz Vallender, Vorsitzender der Jury. „Dem Verfasser ist es gelungen, eine hochkomplexe Materie verständlich darzustellen und die bei der umsatzsteuerlichen Organschaft in Krise und Insolvenz auftretenden erheblichen Schwierigkeiten bei der gleichzeitigen Beachtung umsatzsteuerrechtlicher und insolvenzrechtlicher Grundsätze aufzuzeigen. Das besondere Verdienst des Verfassers ist es, sich diesen Schwierigkeiten vollumfänglich gestellt zu haben und Lösungen anzubieten, die mutig sind, auch wenn sie teilweise in krassem Widerspruch zu der nicht immer stringenten Rechtsprechung des Bundesfinanzhofes stehen. Mit überzeugender Argumentation gelangt Piroth zu praxisgerechten Ergebnissen.“

 

Mit dem Wissenschaftspreis zeichnet die Arbeitsgemeinschaft junge Doktoranden/innen aus, deren akademisch herausragende Arbeiten einen besonderen insolvenzrechtlichen Praxisbezug haben. Die Auszeichnung bezieht die betreuenden Lehrstühle oder Institutionen mit ein, da von diesen oft die entscheidenden Anregungen ausgehen, sie die Voraussetzungen für eine wissenschaftliche Umsetzung schaffen und die jungen Wissenschaftler/innen begleiten.

In der Regel übergibt die Arbeitsgemeinschaft die Auszeichnung im Rahmen des Deutschen Insolvenzrechtstags an die Preisträger. Sobald die Pandemie-Situation es wieder zulässt, wird die Preisverleihung an Lukas Piroth und Prof. Dr. Moritz Brinkmann als Lehrstuhlinhaber im würdigen Rahmen nachgeholt.

 

Zur Vergabe beim 19. Deutschen Insolvenzrechtstag 2022 wird die Arbeitsgemeinschaft erneut den Wissenschaftspreis ausloben.

 

Die Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung im Deutschen Anwaltverein (DAV) ist ein Zusammenschluss von über 1.300 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten, deren berufliches Interesse sich besonders auf das Insolvenzrecht und die Sanierung von Unternehmen richtet. Die Arbeitsgemeinschaft ist seit November 1999 als Arbeitsgemeinschaft im DAV organisiert. Sie ist bundesweit die größte deutsche Vereinigung von Insolvenzrechts- und Sanierungsexperten. Der Deutsche Insolvenzrechtstag, den die Arbeitsgemeinschaft 2004 ins Leben gerufen hat, ist die größte insolvenzrechtliche Veranstaltung in Europa. Darüber hinaus veranstaltet die Arbeitsgemeinschaft seit 2012 einmal jährlich den Europäischen Insolvenzrechtstag / European Insolvency & Restructuring Congress (EIRC) in Brüssel.



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 11.03.2021 10:52

zurück zur vorherigen Seite