Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln
Baker McKenzie berät Sino Biopharmaceutical Limited beim Erwerb von Softhale NV

Berlin, 25. März 2021 – Baker McKenzie beriet Sino Biopharmaceutical Limited beim Erwerb von Softhale NV. Softhale ist ein belgisches Unternehmen in Privatbesitz, das sich auf die Entwicklung von Produkten zur Behandlung von Atemwegserkrankungen konzentriert.

Sein Soft Mist Inhalation ("SMI")-Gerät der nächsten Generation basiert auf einer differenzierten Technologie und ermöglicht eine effizientere Medikamentendeposition in der Lunge.

 

Das Transaktionsvolumen beträgt USD 110 Millionen und zusätzliche Zahlungen im Zusammenhang mit regulatorischen und kommerziellen Meilensteinen.

 

Ein internationales Team von Baker McKenzie-Anwälten beriet Sino Biopharmaceutical Limited umfassend zu allen rechtlichen und regulatorischen Aspekten der Transaktion, wobei der Vertrag deutschem Recht unterlag. Die M&A-Verhandlungen führte Dr. Thorsten Seidel in Berlin. Die Due Diligence über die belgische Gesellschaft wurde von Baker McKenzie Brüssel unter Federführung von Dominique Maes geleitet.

 

„Mit dem erfolgreichen Abschluss der Transaktion konnten wir unsere Mandantin bei der Umsetzung ihrer Wachstumsstrategie unterstützen. Mit dieser Akquisition gewinnt unsere Mandantin ein strategisches Drehkreuz in Europa auf dem Weg hin zu einem wichtigen Entwickler von innovativen Atemwegsprodukten für China und den globalen Markt”, kommentiert Dr. Thorsten Seidel, Partner Baker McKenzie.

 

Sino Biopharmaceutical ist zusammen mit seinen Tochtergesellschaften ein führendes, innovatives, auf Forschung und Entwicklung ("F&E") ausgerichtetes Pharmakonglomerat in China. Das Geschäft von Sino Biopharmaceutical umfasst eine vollständig integrierte Kette von pharmazeutischen Produkten, die eine Reihe von innovativen F&E-Plattformen und Pipelines, eine Reihe von intelligenten Produktionsanlagen und eine starke Vertriebsinfrastruktur beinhaltet.

 

Softhale ist ein belgisches Pharmaunternehmen, das sich auf die Entwicklung von SMI (Soft Mist Inhalation)-Geräten (Dampfinhalatoren) und dazugehörigen Pharmaprodukten zur Verabreichung von Medikamenten in die Lungen spezialisiert hat.

 

Das globale Corporate/M&A-Team von Baker McKenzie berät bei mehr grenzüberschreitenden Transaktionen als jede andere Anwaltskanzlei. Zuletzt beriet Baker McKenzie Paragon bei dem Verkauf von NovumIP an die Questel Gruppe, TA Associates bei dem Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an IGEL, Embracer bei der Übernahme von Easybrain Limited, SK Telecom bei einem Joint-Venture mit der Deutschen Telekom, die Chr. Hansen Holding A/S bei dem Erwerb der Jennewein Biotechnologie GmbH, die DBAG bei einer Beteiligung an der congatec Holding AG, SAP bei dem Verkauf der Kommunikationseinheit SAP Digital Interconnect an Sinch AB, Air Liquide bei dem Verkauf der Schülke-Gruppe an den schwedischen Finanzinvestor EQT, die METRO AG bei dem Verkauf ihres China-Geschäfts und der Begründung einer strategischen Partnerschaft mit Wumei, die Bayer AG bei der Veräußerung ihrer Mehrheitsbeteiligung an dem Chemiepark Betreiber Currenta und Evonik beim Verkauf des Methacrylat-Verbunds an Advent International.

 

Rechtlicher Berater Sino Biopharmaceutical Limited:

Baker McKenzie

 

Federführung:                                         Corporate/M&A: Dr. Thorsten Seidel (Partner, Berlin)

 

Weitere beteiligte Anwälte:                       Corporate/M&A: Dominique Maes (Partner, Brüssel), Kim Stas (Counsel, Brüssel), Derek Poon (Partner, Hongkong), Bruno Schroé (Associate, Brüssel), Holger Engelkamp (Counsel, Berlin)

                                                              Employment: Dr. Matthias Köhler (Partner, Berlin), Tatjana Serbina (Associate, Berlin)

                                                              IP: Dr. Rembert Niebel (Partner, Frankfurt)

                                                             



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 25.03.2021 15:39

zurück zur vorherigen Seite