Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln
Planung eines Krankenhauses nach BIM: GvW Graf von Westphalen begleitet die Vergabe und den Bau

Die Ausschreibung der Planungsleistungen für den Erweiterungsbau des Krankenhauses in Buchholz/Niedersachsen ist abgeschlossen. Eines der Eignungskriterien für die Vergabe der Ausführungsplanung des Bettenhauses West war die Erfahrung der Bieter mit der Methode des Building Information Modeling (BIM).

26.03.2021

BIM optimiert die Planung, Ausführung und den Betrieb von Bauwerken, indem ihr gesamter Lebenszyklus digital erfasst wird und sämtliche Daten für alle am Bau Beteiligten nutzbar gemacht werden. Für das Krankenhaus Buchholz ist diese Methode von großer Bedeutung, da ein solches Großprojekt unter erschwerten Bedingungen im laufenden Betrieb und in den Zeiten einer Pandemie durchgeführt werden soll.

GvW hat die Ausschreibung vergaberechtlich begleitet und berät auch baurechtlich beim Erweiterungsbau des Krankenhauses durch Christian Esch (Privates Baurecht, Hamburg), Birgit Lotz und Greta Sürmann (beide Vergaberecht, Düsseldorf).

Die Kanzlei zählt zu den Pionieren in der rechtlichen Beratung von BIM-Projekten. Christian Esch war als einziger Rechtsanwalt an der Erstellung des jüngst veröffentlichten BIM-Leitfadens für den Hoch- und Tiefbau im Land Nordrhein-Westfalen beteiligt. Dazu engagiert sich der Vorsitzende des BIM-Hubs in Hamburg in mehreren Arbeitskreisen. Aktuell laufen unter seiner Mitwirkung die Vorbereitungen für den 2. Virtuellen BIM-Tag – eine der größten interdisziplinären Austauschplattformen zu BIM (mehr dazu hier).



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 28.03.2021 19:14

zurück zur vorherigen Seite