Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln
WHITE & CASE BERÄT VERBUND BEI EMISSION INNOVATIVER GRÜNER UND NACHHALTIGKEITSBEZOGENER ANLEIHEN

Frankfurt, 1. April 2021 – Die globale Anwaltskanzlei White & Case LLP hat VERBUND bei seiner Emission innovativer grüner und nachhaltiger Schuldverschreibungen mit einem Volumen von 500 Millionen Euro beraten.

Die Anleihe kombiniert das Merkmal einer ökologisch nachhaltigen ("grünen") Ver-wendung der Erlöse mit einem an unternehmensweite Nachhaltigkeitsziele gebundenen step-up Kupon ("sustainability-linked"). Investoren mit einem nachweisbaren Fokus auf Nachhal-tigkeit stellten mehr als 90 % des finalen Orderbuchs. Die Emission war mehr als vier-fach überzeichnet.

 

Die Anleihe hat eine zwanzigjährige Laufzeit und einen Kupon von 0,900% und ist an definier-te Nachhaltigkeitsziele gebunden: (i) die neu installierte Produktionskapazität von erneuerba-ren Energien aus Wasserkraft, Windkraft und Photovoltaik (PV) des VERBUND (einschließ-lich seiner Tochtergesellschaften) erreicht mindestens 2.000 MW und (ii) die zusätzlich instal-lierte Transformatorleistung des VERBUND (einschließlich seiner Tochtergesellschaften) er-reicht mindestens 12.000 MVA. Beide Nachhaltigkeitsziele müssen bis zum 31. Dezember 2032 erreicht werden. Sollte VERBUND diese Nachhaltigkeitsziele bis zu diesem Zeitpunkt nicht erreichen, wird der ursprüngliche Zinssatz um 25 Basispunkte bis zum Laufzeitende erhöht ("substainability-linked step-up").

 

VERBUND wird einen Betrag in Höhe des Nettoerlöses für bestimmte grüne Projekte zur Ver-fügung stellen. VERBUND ist bestrebt, diese Zuteilung innerhalb von drei Jahren nach der Emission der Schuldverschreibungen abzuschließen. Diese grünen Projekte, die Modernisie-rung bestimmter Netzsysteme in Österreich und die Sanierung und Erweiterung des beste-henden Wasserkraftwerks "Töging-Jettenbach" in Deutschland, entsprechen dem Green Fi-nancing Framework des VERBUND.

 

Das Green Financing Framework des VERBUND wurde in Übereinstimmung mit den Green Bond Principles 2018 und den Sustainability-Linked Bond Principles 2020 entwickelt. Es steht auch im Einklang mit dem jüngsten Entwurf der EU-Taxonomie, der im November 2020 veröf-fentlicht wurde.

 

Das White & Case-Team in Frankfurt, das bei der Transaktion beriet, bestand aus Partner Karsten Wöckener, Local Partner Cristina Freudenberger, Peter Becker sowie den Associates Florian Fraunhofer, Philipp Kronenbitter und Daniel Sander (alle Capital Markets).



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 01.04.2021 12:47

zurück zur vorherigen Seite