Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln
Clifford Chance berät 3i Infrastructure bei Erwerb von 60 Prozent an DNS:NET Gruppe

6. April 2021 - Die internationale Anwaltssozietät Clifford Chance hat den auf Infrastrukturunternehmen und -anlagen spezialisierten Finanzinvestor 3i Infrastructure beim Erwerb von 60 Prozent an dem Berlin-Brandenburger Glasfaser- und Telekommunikationsanbieter DNS:NET rechtlich beraten.

3i Infrastructure wird rund 182 Millionen Euro in das Unternehmen investieren. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die zuständigen Behörden.

Veräußerer von Anteilen sind zum einen der Finanzinvestor DBAG, der seine Beteiligung von 37,5 Prozent vollständig abgibt, und zum anderen der Gründer und CEO Alexander Lucke, der seine Anteile teils verkauft und teils in eine gemeinsame Holdinggesellschaft mit 3i Infrastructure einlegen wird.

DNS:NET wurde 1998 gegründet, um eine Glasfaserinfrastruktur in Berlin und dem umliegenden Land Brandenburg aufzubauen. Die DBAG war seit 2013 in die Unternehmensgruppe investiert.

Das beratende internationale Clifford Chance-Team für 3i Infrastructure in der Transaktion bildeten die Partner Dr. Markus Stephanblome und Frederik Mühl sowie Senior Associate Gerd Hegele, Associate Natalie Hemberger und Transaction Lawyer Anna Chiettini (alle Corporate/M&A, Frankfurt); Partner Michael Bates, Director of Infrastructure Financing Lucinda Hamilton (beide Finance, London) sowie Partner Dr. Christof Häfner, Counsel Andreas Ruthemeyer und Associate Yan Ma (alle Finance,  Frankfurt); Partner Dr. Mathias Elspaß und Associate Felix Feldmann (beide Regulatory, Düsseldorf) sowie Partner Marc Besen, Counsel Dr. Dimitri Slobodenjuk und die Senior Associates Arne Gayk und Anne Filzmoser (alle Antitrust, Düsseldorf).

Das Due Diligence-Team umfasste die Partner Dr. David Pasewaldt (Compliance, Frankfurt), Dr. Ines Keitel (Employment/Data Privacy, Frankfurt), Reinhard Scheer-Hennings (Real Estate, Düsseldorf) sowie Dr. Claudia Milbradt (IP, Düsseldorf); die Counsel Susanne Werry (Data Privacy), Steffen Amelung (Real Estate/Procurement, beide Frankfurt) und Anne Britta Haas (Corporate, München); die Senior Associates Mario Maier (Employment, München), Dr. Nicolas Hohn-Hein (IP, Düsseldorf) und Alexander Shemyakin (Real Estate, Düsseldorf); die Associates Dr. Katrin Wick (Compliance, Frankfurt), Marcus Drescher (Düsseldorf), Dr. Michael Kümmel, Iliana Diedrich (beide Frankfurt, alle Corporate), Alicia Busch (Employment, Frankfurt), Timo Heppner (Real Estate/Procurement, Frankfurt), David Rahmel (Real Estate, Düsseldorf) sowie Transaction Lawyer Sessi Govoei (Finance, Düsseldorf).  



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 06.04.2021 17:22

zurück zur vorherigen Seite