Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln
BGH, Beschluss vom 19. Januar 2021 - XI ZB 35/18

Leitsatz des Gerichts:
Die spezialgesetzliche Prospekthaftung gemäß den § 13 VerkProspG, §§ 44 ff. BörsG in der bis zum 31. Mai 2012 geltenden Fassung schließt in ihrem Anwendungsbereich eine Haftung der Gründungsgesellschafter als Prospektveranlasser unter dem Aspekt einer vorvertraglichen Pflichtverletzung aufgrund der Verwendung eines unrichtigen, unvollständigen oder irreführenden Prospekts als Mittel der schriftlichen Aufklärung gemäß § 280 Abs. 1 BGB i.V.m. § 311 Abs. 2 BGB aus (Fortführung von Senatsbeschluss vom 23. Oktober 2018 XI ZB 3/16, BGHZ 220, 100 Rn. 55).

(Volltext)



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 07.04.2021 11:30

zurück zur vorherigen Seite