Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln
Luther berät kanadische 5N Plus Inc. bei Kauf von Heilbronner Raumfahrt-Solarzellenhersteller

Hamburg – Der kanadische Produzent für Halbleiter und hochreine Metalle 5N Plus Inc. übernimmt für rund EUR 79 Millionen die Azur Space Solar Power GmbH – einen führenden Hersteller von Solarzellen für die Raumfahrt. Insbesondere für die Luft- und Raumfahrtindustrie ist der Zusammenschluss von Bedeutung. 5N Plus ließ sich bei der Transaktion von der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft beraten.

T5N Plus, ein weltweit führender Hersteller von hochreinen Metallen und Spezialhalbleitern, hat sämtliche Anteile an der Azur Space Solar Power GmbH übernommen. Die Transaktion bedarf noch der Zustimmung der Aufsichtsbehörden.

Azur ist weltweit führend in der Entwicklung und Herstellung von Mehrfachsolarzellen für Weltraum- und terrestrische Photovoltaik-Anwendungen mit einem Jahresumsatz von mehr als EUR 50 Millionen und rund 240 Mitarbeitern. 5N Plus zählt bereits zu den bedeutenden Lieferanten in der US-Satelliten-Lieferkette. Mit der Übernahme von Azur wird sich das Unternehmen nun auch als zuverlässiger und wettbewerbsfähiger Lieferant für die europäischen Raumfahrtprogramme etablieren können – zumal Kanada Mitglied in der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) ist.

Über 5N Plus Inc.

5N Plus mit Hauptsitz in Saint-Laurent in Montreal verfügt über mehrere Forschungs-, Produktions- und Vertriebszentren in Asien, Nordamerika und Europa, darunter drei in Deutschland und eines in Belgien. Das im Jahr 2000 gegründete Unternehmen beschäftigt weltweit 578 Mitarbeiter und erzielte 2020 einen Umsatz von über CAD 237 Millionen. Das Unternehmen ist an der Börse notiert (TSX:VNP). Der Hauptmarkt liegt in den USA, wo ein Drittel des Umsatzes erzielt werden. Der größte Anteilseigner ist Cayce de Dept et Placement du Quebec – der zweitgrößte Rentenversicherer Kanadas.

Über die Azur Space Solar GmbH

Azur mit Sitz in Heilbronn wurde 1964 gegründet, gehörte ursprünglich zum Telefunken-Konzern, später zum RWE-Konzern und wurde 2006 an die Generali-Gruppe verkauft. Das Unternehmen hat bereits für mehrere hundert Weltraumprojekte und Satelliten Solarzellen geliefert – darunter das Hubble-Weltraumteleskop. 

Für die 5N Plus Inc.:

Deutsche Rechtsberatung

Luther, Corporate/M&A: Dr. Benjamin Hub (Partner), Guido Wenzel (Partner, beide Federführung), Dr. Sonja Daniela Kellermann (Associate)

Luther, Handels- und Vertriebsrecht: Lena-Annika Schultz (Senior Associate), Frances Wolf (Associate), Franz Kauer, LL.M. (Associate)

Luther, Versicherungsrecht: Dr. Alexander Mönnig, LL.M. (Counsel)

Luther, Kartellrecht: Anne Caroline Wegner (Partner), LL.M., Samira Altdorf (Associate)

Luther, Gewerblicher Rechtsschutz & Urheberrecht: Dr. Kay Oelschlägel (Partner), Dominik Menhaj (Senior Associate), Dr. Daniel Bischof (Senior Associate)

Luther, Arbeitsrecht: Dr. Volker Schneider (Partner), Sandra Sfinis (Senior Associate)

Luther, Capital Markets, Banking & Finance: Volkan Top (Associate)

Luther, Umwelt, Planung, Regulierung: Dr. Gernot-Rüdiger Engel (Partner), Dr. Mathias Mailänder (Counsel), Christoph Schnoor (Associate)

Kanadische Rechtsberatung: Dentons



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 08.04.2021 08:16

zurück zur vorherigen Seite