Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln
WHITE & CASE BERÄT ERNEUT EINTRACHT FRANKFURT FUßBALL AKTIENGESELLSCHAFT BEI WEITEREN MAßNAHME ZUR STÄRKUNG DER EIGENKAPITALBASIS UND ERWEITERUNG DES AKTIONÄRSKREISES

Frankfurt, 12. April 2021 – White & Case LLP hat die Eintracht Frankfurt Fußball Aktiengesellschaft (Eintracht Frankfurt) erneut vollumfänglich zu allen kapitalmarkt-, gesellschafts- sowie steuerrechtlichen Sachverhalten bei einer innovativen Maßnahme zur Stärkung der Eigenkapitalbasis und Erweiterung des Aktionärskreises beraten.

Mit den Aktionären Freunde der Eintracht Frankfurt Fußball AG, Freunde des Adler GmbH und Wolfgang Steubing AG Wertpapierdienstleister schloss Eintracht Frankfurt im Jahr 2018 – damals bereits unter der Beratung von White & Case – Optionsvereinbarungen ab, nach denen Eintracht Frankfurt eigene Aktien von diesen Aktionären erwerben konnte. Diese Optionen hat Eintracht Frankfurt nun vollumfänglich ausgeübt.

 

Im Rahmen der Transaktion wurde mit der Herzschlag Eintracht GmbH ein weiterer Aktionär aufgenommen, der 5,00 Prozent der Aktien an Eintracht Frankfurt halten wird. Die Freunde des Adlers GmbH hält 16,81 Prozent, die Freunde der Eintracht Frankfurt AG 7,30 Prozent und die Wolfgang Steubing AG 3,00 Prozent der Aktien an Eintracht Frankfurt. Der Aktienanteil des Mehrheitsgesellschafters Eintracht Frankfurt e.V. bleibt mit 67,89 Prozent unverändert.

 

Der neue Aktionär Herzschlag Eintracht GmbH wird von Sven Janssen vertreten, der im Rahmen einer außerordentlichen Hauptversammlung am vergangenen Freitag von den Aktionären in den Aufsichtsrat von Eintracht Frankfurt gewählt wurde, welcher damit zukünftig aus acht Mitgliedern bestehen wird.

 

Das White & Case Team unter der Federführung von Partner Karsten Wöckener (Capital Markets, Frankfurt) und Local Partner Dr. Peter Becker (Capital Markets, Corporate) bestand aus den Partnern Dr. Alexander Kiefner (Corporate) und Dr. Bodo Bender (Tax) sowie Local Partner Hugo Schwarz Leite (M&A / Private Equity) und Counsel Alexander Born (Tax, alle Frankfurt).



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 13.04.2021 09:24

zurück zur vorherigen Seite