Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln
GLEISS LUTZ BEGLEITET RITTER BEIM VERKAUF AN DAS US LIFE-SCIENCE-UNTERNEHMEN AVANTOR

Ein Gleiss Lutz-Team hat die in Familienbesitz befindliche Ritter-Gruppe beim Verkauf des Unternehmens an den US-amerikanischen Technologiekonzern Avantor beraten.

Der Kaufpreis beträgt ungefähr 890 Millionen Euro vorbehaltlich weiterer Zahlungen, die abhängig sind von der Erreichung bestimmter performance-basierter Milestones. Der Vollzug der Transaktion wird für das 3. Quartal 2021 erwartet.

 

Ritter hat seinen Hauptsitz in Schwabmünchen, Deutschland, und ist einer der am schnellsten wachsenden Hersteller von hochwertigen Verbrauchsmaterialien für Liquid Handling, automatisierten Analysen und klinischen Untersuchungen, einschließlich leitfähiger Pipettenspitzen.

Diese Verbrauchsmaterialien sind zentral für eine Vielzahl von molekularen Screening- und Diagnoseanwendungen, u.a. bei der Echtzeit-Polymerase-Kettenreaktion (PCR), oder als Teil der Medikamentenentwicklung und in klinischen Studien von Pharma- und Biotechnologie-Forschungen.

 

Avantor ist ein an der New Yorker Börse notierter, global führender Anbieter von Produkten und Dienstleistungen, die in den wichtigsten Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionsaktivitäten von Kunden aus dem Hochtechnologie-Bereich, in den Branchen Biotechnologie und Gesundheitswesen und dem öffentlichen Sektor eingesetzt werden. Weltweit bedient das Unternehmen 225.000 Kundenstandorte und arbeitet mit Forschungslaboren und Wissenschaftlern in mehr als 180 Ländern.

 

Das folgende Gleiss Lutz-Team war für Ritter im Rahmen der Transaktion

tätig: Dr. Jochen Tyrolt (Partner, Stuttgart), Dr. Christian Cascante (Partner, Frankfurt, beide Federführung), Johannes Schrägle (Counsel, Stuttgart), Dr. Patrick Mossler (Partner), Dr. Daniel Heck (Counsel, beide Hamburg), Florian Schorn (München), Dr. Lucas Hertneck, Nikolas Frey (beide Stuttgart, alle M&A), Dr. Dirk Wasmann (Partner, Stuttgart), Dr. Thorsten Gayk (Counsel, Hamburg, beide Corporate), Dr. Johann Wagner (Partner), Dr. Thomas Bücheler (beide Steuerrecht, Hamburg), Dr.

Doris-Maria Schuster (Partner), Dr. Daniela Mayr (beide Hamburg), Prof.

Dr. Martin Diller (Partner), Dr. Sebastian Ernst (beide Stuttgart, alle Arbeitsrecht), Dr. Alexander Molle (Partner), Dr. Matthias Schilde, Jan Hinrichs (alle IP/IT), Dr. Christian Hamann (Partner), Simon Wegmann (beide Datenschutzrecht), Dr. Enno Burk (Counsel), Dr. Christina Fröb (beide Healthcare, alle Berlin), Dr. Jacob von Andreae (Partner), Aylin Hoffs (beide Außenwirtschaftsrecht, beide Düsseldorf), Dr. Moritz Holm-Hadulla (Partner), Dr. Andreas Schüssel (beide Kartellrecht), Dr.

Simon Wagner (Counsel, Dispute Resolution, alle Stuttgart), Frank Schlobach (Partner), Dr. Thomas Kulzer (Counsel, beide Finance), Konrad Discher (Counsel, Real Estate, alle Frankfurt).

 

Gleiss Lutz arbeitete als Lead Counsel mit Teams in verschiedenen Jurisdiktionen zusammen.

 

Gleiss Lutz berät regelmäßig Familienunternehmen bei großvolumigen Verkaufsverfahren, darunter die Inhaber von ZKW beim Verkauf des Unternehmens an den koreanischen Technologie-Konzern LG für 1,1 Milliarden Euro oder die Inhaber von Getrag beim Verkauf an Magna für

1,75 Milliarden Euro.

 



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 14.04.2021 10:28

zurück zur vorherigen Seite