Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln
Freshfields berät Lopesan Touristik beim Delisting-Erwerbsangebot für die Aktien der LS Invest

Die internationale Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer berät die Lopesan Touristik, S.A.U. bei ihrem am 15. April 2021 angekündigten öffentlichen Delisting-Erwerbsangebot an die Aktionäre der LS Invest AG (vormals IFA Hotel & Touristik AG).

Die Lopesan Hotel Group ist eines der führenden Tourismusunternehmen auf den Kanaren und gehört zu den zehn wichtigsten in Spanien. Das Familienunternehmen mit seinen mehr als 4.000 Angestellten hat seinen Sitz in Gran Canaria und unterhält 15.000 Betten in 20 Hotels in Gran Canaria, Fuerteventura, Deutschland, Österreich und der Dominikanischen Republik. Neben dem Tourismus ist es unter anderem in den Bereichen Bau, Immobilienentwicklung sowie Freizeit aktiv.

Die LS Invest AG ist ein in Deutschland ansässiges Unternehmen, das in der Tourismusbranche tätig ist. Das Unternehmen betreibt Hotels und Ferienwohnungen an touristischen Orten wie der Ostseeküste in Deutschland, Gran Canaria in Spanien, dem Kleinwalsertal im Nordwesten Österreichs und der Costa Brava in der Dominikanischen Republik.

Die Lopesan Touristik, S.A.U. hält bereits 76,26 Prozent an der LS Invest AG. Der Angebotspreis wird voraussichtlich bei 4,60 Euro je LS Invest AG-Aktie liegen, was einer Marktkapitalisierung von 227,7 Millionen Euro entspricht.

Das Freshfields-Team umfasst die Partner Dr. Gregor von Bonin und José Armando Albarrán (Madrid, beide Global Transactions) sowie (Principal) Associates Dr. Timo U. Piller, Daniel Vogt und Dr. David Langenbach sowie Arturo Dauffi und Laura Cue (beide Madrid, alle Global Transactions).



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 19.04.2021 08:36

zurück zur vorherigen Seite