Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln
Freshfields berät EQT und SUSE beim Börsengang des Open-Source Anbieters

Die internationale Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer hat von EQT beratene Fonds („EQT“) sowie die SUSE S.A. bei der Vorbereitung und Durchführung des Börsengangs des globalen Anbieters von Open Source-basierten Lösungen beraten.

SUSE ist seit dem 19. Mai 2021 an der Börse Frankfurt gelistet. Beim Börsengang wurden 37,3 Millionen Aktien zu 30,00 Euro bei neuen Investoren platziert, der Emissionserlös liegt bei 1,1 Milliarden Euro. Zum Ausgabepreis kommt das Unternehmen auf eine Marktkapitalisierung von mehr als 5 Milliarden Euro. Auch nach dem Börsengang bleibt EQT Mehrheitsaktionär.

Freshfields hat sowohl EQT als auch SUSE umfassend zu allen Aspekten im Rahmen des Börsengangs beraten und insbesondere auch die gesellschaftsrechtliche Strukturierung der SUSE-Gruppe sowie das Prospekt-Billigungsverfahren vor der Commission de Surveillance due Sectuer Financier federführend begleitet.

Freshfields begleitet EQT seit vielen Jahren, zuletzt etwa bei dem Erwerb des Desinfektionsherstellers Schülke, des französischen Labordienstleisters Cerba sowie dem Zusammenschluss der globalen Hörgerätehersteller Sivantos und Widex.

Das Freshfields-Team umfasste die Partner Rick van Aerssen, Simone Bono, Dr. Wessel Heukamp, Dr. Stephan Pachinger sowie Counsel Kyle Miller und Dr. Nikolaus Bunting, Dr. Verena Nosch, Simon Fitzpatrick, Claudia Bracken, Christoph Herig, John Haviland und Benedikt Graf (alle Corporate); Counsel Dr. Frank Schaer und Judith Römer (beide People&Reward); Partner Claude Stansbury und Dr. Martin Schiessl sowie Counsel Peter Stark (alle Tax).



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 20.05.2021 18:22

zurück zur vorherigen Seite