Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln
Freshfields berät Vonovia beim geplanten Zusammenschluss mit Deutsche Wohnen

Die internationale Anwaltssozietät Freshfields Bruckhaus Deringer hat die Vonovia SE, ein führendes deutsches Immobilienunternehmen, bei ihrem beabsichtigten Zusammenschluss mit der Deutsche Wohnen SE und dem dafür vorgesehenen öffentlichen Übernahmeangebot an alle Aktionäre der Deutsche Wohnen SE zum Erwerb sämtlicher ausstehender Aktien beraten.

Die Aktionäre der Deutsche Wohnen sollen eine Angebotsgegenleistung von 52,00 Euro je Aktie erhalten. Zusammen mit der angekündigten Dividende der Deutsche Wohnen von 1,03 Euro entspricht dies einem Wert je Deutsche Wohnen Aktie von 53,03 Euro. Dies entspricht einer Prämie von rund 19 Prozent auf den Schlusskurs der Deutsche Wohnen-Aktie vom 21. Mai 2021. Der Transaktionswert beläuft sich damit auf rund 27,8 Milliarden Euro.

Die Organe der Deutsche Wohnen stehen dem Angebot von Vonovia positiv gegenüber und haben erklärt, die Annahme empfehlen zu wollen.

Wie schon bei den erfolgreichen Übernahmen der conwert Immobilien Invest SE im Jahr 2016, der BUWOG AG in den Jahren 2017/18, der Victoria Park AB im Jahr 2018 und der Mehrheitsbeteiligung an Hembla AB im Jahr 2019 hat das DAX-Unternehmen Vonovia auch bei der aktuellen Transaktion wieder mit Freshfields zusammengearbeitet.

Das Freshfields-Team umfasste Rick van Aerssen, Dr. Gregor von Bonin, Dr. Kai Hasselbach, Dr. Timo Piller, Dr. Max Alles, Simon Stepper, Daniel Vogt und Dr. David Langenbach (alle Corporate/M&A); Dr. Mario Hüther, Dr. Stephan Pachinger, Simone Bono, Alexander Ruschkowski, Alexander Pospisil, Victoria Bazil, Dr. Dennis Chinnow, Jennifer Brokamp und Christina Banz (alle Finance); Dr. Martin Schiessl und Dr. Claus-Peter Knöller (beide Tax), Dr. Thomas Müller-Bonanni und Dr. Alice Jenner (beide People&Reward) sowie Dr. Katrin Gaßner und Dr. Tobias Pukropski (beide Competition).



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 26.05.2021 07:40

zurück zur vorherigen Seite