Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln
Peter Carl wird Partner bei Falkensteg

  • Carl verstärkt den Bereich Restrukturierung
  • Sanierungsexperte bei Praktiker Baumärkte und Golfino

1. Juni 2021. Düsseldorf. Der 48-jährige Sanierungsexperte Peter Carl verstärkt ab Juni 2021 als Partner die auf Sondersituationen spezialisierte Unternehmensberatung Falkensteg. Der diplomierte Wirtschaftsjurist (FH) soll das Dienstleistungsangebot im Bereich Restrukturierung weiter ausbauen. Zuletzt war Carl in den Sanierungen der Praktiker Baumärkte, des Golfbekleidungsanbieters Golfino und des Geilenkirchener Autozulieferers Zentec Automotive tätig.

„Mit der langjährigen Erfahrung von Peter Carl können wir unser Beraterteam entscheidend ergänzen. Als Generalist verbindet er in hervorragender Weise die finanzwirtschaftliche und operative Sanierung in Restrukturierungsprojekten und Insolvenzverfahren“, erklärt Falkensteg-Gründungspartner Tillmann Peters. Vor seiner Tätigkeit als Interims-Manager in den öffentlichkeitswirksamen Insolvenzverfahren leitete Peter Carl bis Ende 2012 das Finance Department der Reuss-Seifert-Gruppe, ein Unternehmen der CRH. Davor war er Finanzvorstand (CFO) des Automobilzulieferers YMOS Ubrig GmbH und der YMOS Prenzlau GmbH.

Falkensteg verfügt über tiefgreifende und langjährige Expertisen in der Bewältigung von Krisensituationen, sei es im Rahmen einer außergerichtlichen Sanierung oder innerhalb von Insolvenzverfahren, in der eine Restrukturierung die Fortführung des Unternehmens sichern soll. Neben der Prüfung der Ausgangslage des Krisenunternehmens, Entwicklung und Umsetzung von neuen Geschäftsmodellen, um eine drohende Schieflage proaktiv zu entgehen, übernimmt Peter Carl das Interimsmanagement beispielsweise als kaufmännischer Leiter bei den Falkensteg-Kunden. „Falkensteg hat einen hervorragenden Marktzugang und lebt die Vernetzung zu Unternehmern und Verwaltern. Ich freue mich darauf, zusammen mit dem Falkensteg-Team das Geschäftsfeld der Restrukturierung zu stärken“, so Peter Carl.

Marktbeobachter schätzen, dass die Restrukturierungs- und Insolvenzverfahren zum Ende dieses Jahres deutlich zunehmen werden. Indem viele Unterstützungsmaßnahmen nach der Corona-Krise auslaufen werden, rücken die früheren Herausforderungen der Digitalisierung und disruptiver Produkte sowie das Hochlaufen nach der Krise in den Vordergrund. „Unternehmen müssen nun eine Antwort auf diese Themen finden, insbesondere wenn sie existenzbedrohend werden. Mit Peter Carl haben wir einen Problemlöser vor Ort. Er soll die kaufmännischen und verfahrenstechnischen Herausforderungen direkt bei den Kunden angehen“, so Falkensteg-Gründungspartner Michael Ferber.



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 01.06.2021 10:42

zurück zur vorherigen Seite