Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln
BEITEN BURKHARDT berät die apetito AG beim strategischen Verkauf des Geschäftsbetriebs der apetito convenience AG &Co. KG

Düsseldorf, 18. Juni 2021 – Die internationale Wirtschaftskanzlei BEITEN BURKHARDT hat die apetito AG beim strategischen Verkauf des Geschäftsbetriebs der apetito convenience AG & Co. KG umfassend beraten.

In einer komplexen gesellschaftsrechtlichen Umstrukturierung ist der Geschäftsbetrieb an die auf Tiefkühlprodukte spezialisierte GETI WILBA Holding, ein Portfoliounternehmen des Eigenkapitalfonds CMP German Opportunity Fund III, übergegangen. Die erste M&A Transaktion, die BEITEN BURKHARDT für apetito betreute,  steht noch unter dem Vorbehalt der kartellbehördlichen Genehmigung. Über die Details der Transaktion wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart. Bei der Mandatierung hatte sich BEITEN BURKHARDT in einem Pitch durchgesetzt.

Die apetito AG stellt seit über sechzig Jahren Tiefkühlmenüs und Menükomponenten her und entwickelt Verpflegungskonzepte. Auch im Lebensmitteleinzelhandel ist apetito im Markengeschäft mit ihrer Tochtergesellschaft COSTA vertreten. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Rheine, Nordrhein-Westfalen, erzielte zuletzt einen Jahresumsatz von über einer Milliarde Euro und beschäftigt rund 12.000 Mitarbeiter weltweit. 

Berater apetito AG:

BEITEN BURKHARDT: Prof. Dr. Hans-Josef Vogel (Federführung), Nico Frielinghaus, Dr. Julia Offermanns Markus Schönherr (alle Düsseldorf, Corporate/M&A), Wolf J. Reuter (Berlin, Arbeitsrecht), Uwe Wellmann (Berlin, Kartellrecht), Christoph Heinrich (München, Kartellrecht), Mathias Zimmer-Goertz, Christian Frederik Döpke (beide Düsseldorf, IP/IT/Datenschutz).

Inhouse: Ralf Boekhoff

Steuern: PwC

Berater CMP/GETI WILBA: CMS, Dr. Igor Stenzel



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 20.06.2021 22:59

zurück zur vorherigen Seite