Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln

Gleiss Lutz begleitet HeidelbergCement bei Aktienrückkaufprogramm mit einem Gesamtvolumen von bis zu einer Milliarde Euro

Ein Gleiss Lutz-Team berät die HeidelbergCement AG bei dem geplanten Aktienrückkauf mit einem Gesamtvolumen von bis zu einer Milliarde Euro und einer Laufzeit bis zum 30. September 2023.

Der Aktienrückkauf wird in verschiedenen Tranchen durchgeführt werden.

Die erste Tranche mit einem Volumen von 300 bis 350 Millionen Euro soll im August 2021 starten und spätestens im Januar 2022 abgeschlossen werden. Die Durchführung des Aktienrückkaufs erfolgt über die Börse.

 

HeidelbergCement ist einer der weltweit größten integrierten Hersteller von Baustoffen und -lösungen mit einer führenden Marktposition bei Zuschlagstoffen, Zement und Transportbeton. Der Konzern beschäftigt rund

53.000 Mitarbeiter an über 3.000 Standorten in mehr als 50 Ländern.

 

Das folgende Gleiss Lutz-Team ist für HeidelbergCement tätig: Dr.

Adrian Bingel (Partner, Gesellschaftsrecht, Stuttgart), Dr. Stephan Aubel (Partner, Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht, Frankfurt, beide Federführung), Dr. Martin Schockenhoff (Of Counsel), Dr. Stefanie Lumpp (Counsel), Oliver Wolf (alle Gesellschaftsrecht, alle Stuttgart), Dr.

Walter Andert (Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht, Berlin), Julia Schumann (M&A, Stuttgart).



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 02.08.2021 08:35

zurück zur vorherigen Seite