Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln

Freshfields berät Bankenkonsortium bei Verlängerung der Kreditlinien von TUI bis 2024

Die internationale Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer hat den Reisekonzern TUI bei der Laufzeitverlängerung ihrer revolvierenden Kredit- und Avalfazilitäten in Höhe von insgesamt 4,7 Milliarden Euro um zwei weitere Jahre, bis Sommer 2024, beraten.

Freshfields hatte TUI bereits im April und August 2020 sowie Januar 2021 bei der Bereitstellung von zusätzlichen Kreditfazilitäten in Summe von 3,05 Milliarden Euro beraten. Dabei handelte es sich um Überbrückungskredite unter dem von der Bundesrepublik Deutschland und der KfW im Zuge der COVID-19-Krise aufgelegten KfW-Sonderprogramm 855.

TUI ist eines der größten Touristikunternehmen der Welt.

Das Freshfields-Team umfasste Partner Frank Laudenklos (Federführung), Georg Lübbehüsen (Federführung), Bernd Delahaye (alle Finance); Partnerin Deborah Janssens, Counsel Koen Vanlaer, Zita Leijnse, Wouter Adriaens (alle Corporate, Brüssel), Anouschka Zagorski (Finance, Wien) und Ryan Thorne (Corporate, Wien).

Inhouse wurde die Transaktion von Mark Hoepfner (Senior Legal Counsel) betreut.



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 02.08.2021 08:40

zurück zur vorherigen Seite