Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln

Latham & Watkins berät DBAG und Heytex beim Erwerb von TenCate

München, 6. August 2021 – Latham & Watkins LLP hat die Heytex Bramsche GmbH (Heytex), ein Unternehmen aus dem Portfolio des von der Deutschen Beteiligungs AG (DBAG) beratenen DBAG Fund V, bei der Akquisition der TenCate Outdoor Fabrics BV (TenCate) beraten. Verkäufer ist die niederländische Royal TenCate Group. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

TenCate ist ein führender Hersteller von Spezialgeweben für den Außenbereich, die für Freizeitzelte, Sonnensegel und Markisen verwendet werden. Das Unternehmen beschäftigt ca. 80 Mitarbeiter*innen an seinem Produktionsstandort in Nijverdal (Niederlande) und erzielt rund 20 Mio. Euro Umsatz im Jahr.

 

Heytex ist einer der weltweit führenden Anbieter von hochwertigen und funktionalisierten technischen Textilien, unter anderem für den Planen- und Zeltmarkt, Digitaldruck und Messebau, Umwelt- und flexible Lagerlösungen sowie diverse Industrie- und Freizeitmärkte. Heytex hat Produktionsstandorte in Deutschland, den USA und in China.

 

Die börsennotierte DBAG initiiert geschlossene Private-Equity-Fonds und investiert an der Seite der DBAG-Fonds in gut positionierte mittelständische Unternehmen mit Entwicklungspotenzial. Das vom DBAG-Konzern verwaltete und beratene Kapital beträgt rund 2,5 Mrd. Euro.

 

Ein Team um Partner Dr. Rainer Traugott berät die Deutsche Beteiligungs AG und ihre Portfoliogesellschaften regelmäßig bei Transaktionen, zuletzt beim Erwerb der Bergert Group durch die Deutsche Infrastruktur und Netzgesellschaft mbH.

 

Latham & Watkins LLP hat mit folgendem Team beraten:

Dr. Rainer Traugott (Partner, Corporate, München), Christina Mann (Counsel, Corporate, Frankfurt, gemeinsame Federführung), Dr. Stephan Hufnagel (Associate, Corporate), Dr. Ulf Kieker (Counsel), Philipp Lauer (Associate, beide Steuerrecht), Philipp Guggeis (Associate, Bank-und Finanzrecht, alle München).

Zu niederländischem Recht haben Joost den Engelsman, Anouk Oosterom und Thomas Castermans der Kanzlei NautaDutilh unterstützt.



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 06.08.2021 09:39

zurück zur vorherigen Seite