Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln

Noerr berät Schaltbau Holding AG bei neustrukturierter Konsortialfinanzierung mit ESG-Komponente

Frankfurt, 9. August 2021

Unter gemeinsamer Leitung von Dr. Alexander Schilling und Dr. Nikolai Warneke hat die Kanzlei Noerr die Schaltbau Holding AG bei der Neustrukturierung der Konsortialfinanzierung für die Unternehmensgruppe beraten.

Der neue Konsortialkreditvertrag umfasst revolvierende Kreditlinien in Höhe von insgesamt EUR 150 Mio. mit einer Laufzeit von drei Jahren und einer Verlängerungsoptionen von bis zu zwei Jahren zu deutlich verbesserten Konditionen und ohne wesentliche Restriktionen beim Einsatz der Finanzmittel. Erstmals hat die Schaltbau damit auch einen Kreditvertrag abgeschlossen, der eine ESG-Komponente enthält. Basierend auf dem jährlichen Ecovadis-Nachhaltigkeitsrating kann die Schaltbau Holding AG die Kreditkosten durch das Erreichen definierter Ziele senken.

„Die Beratung war rechtlich besonders reizvoll, weil wir erneut unsere Expertise in der Beratung nachhaltiger Finanzierungen für börsennotierte Unternehmen unter Beweis stellen konnten“, sagte Alexander Schilling.

Berater der Schaltbau Holding AG: Noerr Partnerschaftsgesellschaft mbB

Leitung: Dr. Alexander Schilling und Dr. Nikolai Warneke (Bank- und Finanzrecht, Frankfurt)

Dr. Fabian Radke (Bank- und Finanzrecht, Frankfurt)



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 10.08.2021 09:06

zurück zur vorherigen Seite