Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln

Ebner Stolz berät die KW automotive Group bei der Übernahme des Geschäftsbereichs Damping Technology der AL-KO KOBER Gruppe

KW automotive Group übernimmt den Geschäftsbereich Damping Technology der AL-KO KOBER Gruppe mit rund 310 Mitarbeitern an Produktionsstandorten in Spanien und China

Mit der Akquisition setzt KW automotive den Ausbau seines Produktportfolios fort

Ebner Stolz begleitete käuferseitig mit einer umfassenden multidisziplinären Beratung

Stuttgart, 12. August 2021 - Ebner Stolz hat die KW automotive GmbH beim Erwerb sämtlicher Geschäftsanteile der AL-KO Record S. A., Abadiño (Spanien) und deren Tochtergesellschaft AL-KO Automotive Parts Manufacturing (Ningbo) Co., Ltd., Ningbo (China) beraten.

Die KW automotive Group mit Hauptsitz in Fichtenberg ist weltweiter Marktführer im Segment der höhenverstellbaren Gewindefahrwerke. Dabei zählen sowohl Aftermarket- als auch OEM- und Motorsport-Kunden zu den Abnehmern der innovativen KW-Fahrwerkssysteme. Erst im Juni dieses Jahres hat die KW automotive Group, ebenfalls unter Begleitung von Ebner Stolz, erfolgreich den renommierten süddeutschen Leichtmetallräderhersteller BBS übernommen. (Link zur Meldung von März 2021)

Die AL-KO KOBER Gruppe ist ein international agierendes Unternehmen in den Bereichen Automotive, Lufttechnik und Gardentech. Die Übernahme des Geschäftsbereichs Damping Technology ermöglicht es der KW automotive Group auf eine jahrzehntelange Expertise in der industriellen Fertigung von Fahrwerkskomponenten zurückzugreifen, diese zukünftig für die Erschließung und das Angebot neuer Fahrwerkskomponenten zu nutzen und seine Kernkompetenz nachhaltig zu erweitern. Zudem profitiert die KW automotive Group durch die Integration der beiden neuen Produktionsstätten von vereinfachten und gestärkten Lieferketten.

Ebner Stolz deckte bei dieser Transaktion und der vorausgegangenen Due Diligence mit einer multidisziplinären Ausrichtung die relevanten rechtlichen, steuerlichen und finanziellen Aspekte aus einer Hand ab. Dies umfasste neben der Financial-, Tax- und Legal Due Diligence auch die Vertragsverhandlungen. Zudem koordinierte Ebner Stolz den Vollzug des Kaufvertrages mit Projekt-Partnern in Spanien und China. Für steuerliche Fragestellungen unterstützte das spanische NEXIA-Mitglied Audalia Nexia, Madrid.

Team Ebner Stolz: Christian Fuchs (Projektverantwortlicher Partner, Financial Due Diligence), Endre Lazar (Projektleitung Financial Due Diligence), Timon Koch-Heintzeler (Financial Due Diligence), Dr. Roderich Fischer (Partner, Legal, Corporate/M&A), Holger Beck (Corporate/M&A), Nadine Bläser (Kartellrecht), Alexander Euchner (Partner, Tax).



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 13.08.2021 07:59

zurück zur vorherigen Seite