Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln

GSK Stockmann berät Munich Hotel Partners beim Erwerb und Rebranding des Swissôtel Basel

GSK Stockmann hat die Munich Hotel Partners GmbH (MHP) beim Erwerb des ehemaligen Swissôtel Basel beraten. MHP hat das Gebäude gemeinsam mit dem US-amerikanischen Private Equity-Unternehmen H.I.G. Capital erworben und im Rahmen des in Luxemburg gegründeten Joint Venture einen langfristigen Managementvertrag für den Hotelbetrieb abgeschlossen. Darüber hinaus beriet GSK Stockmann MHP bezüglich des Franchise und allen damit verbundenen Vereinbarungen mit Marriott International.

Das bisherige Swissôtel Basel wird zukünftig als Marriott Hotel Basel geführt. Das Rebranding zur Premiummarke Marriott erfolgt nach einer umfangreichen Renovierung in den kommenden Monaten. Durch die Übernahme eines Minderheitsanteils an der Liegenschaft geht MHP erstmals ein Co-Investment am Hotelimmobilienmarkt ein und erweitert damit sein Geschäftsmodell. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

 

Bei GSK Stockmann begleitete ein Team um die Partner Stefan J. Schlapka (München) und Dr. Philipp Mössner (Luxemburg) den Deal. Die bewährte Zusammenarbeit zwischen den Teams in Deutschland und Luxemburg hat sich erneut als vorteilhaft für deutsche Kunden erwiesen, die Investitionen überLuxemburg tätigen.

 

Berater Munich Hotel Partners GmbH:

GSK Stockmann: Stefan J. Schlapka, Dr. Philipp Mössner (beide Immobilientransaktionen, beide Federführung); Associates: Kate Yu Rao (Gesellschaftsrecht)



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 13.08.2021 10:47

zurück zur vorherigen Seite