Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln

Clifford Chance berät Citi bei USD 1,3 Mrd. Brückenkredit für Lanxess im Rahmen der geplanten Übernahme des Microbial-Control-Geschäfts von IFF

25. August 2021 - Die internationale Anwaltskanzlei Clifford Chance hat Citi im Zusammenhang mit einem Brückenkredit in Höhe von 1,3 Milliarden US-Dollar für Lanxess beraten.

Der führende Spezialchemie-Konzern mit Sitz in Köln wird den Erlös für die geplante Übernahme des Microbial-Control-Geschäfts des US-Konzerns International Flavors & Fragrances Inc. (IFF) verwenden. Eine entsprechende Vereinbarung haben beide Unternehmen am 23. August 2021 unterzeichnet. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die zuständigen Kartellbehörden. Außerdem muss das Geschäft zunächst aus der IFF-Gruppe ausgegliedert werden. Der Abschluss der Transaktion wird für das zweite Quartal 2022 erwartet.

Die Übernahme von IFF Microbial Control ist für Lanxess bereits der vierte Zukauf in diesem Jahr und der zweitgrößte für den Konzern überhaupt. IFF Microbial Control fügt sich ideal in die strategische Ausrichtung von Lanxess ein und macht ihn zu einem der weltweit größten Anbieter für antimikrobielle Schutzprodukte.

Das Clifford Chance Team stand unter der Leitung von Partnerin Dr. Bettina Steinhauer (Finance, Frankfurt).



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 26.08.2021 09:18

zurück zur vorherigen Seite