Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln

ARQIS berät New York Pizza zur Expansion in Deutschland

Düsseldorf, 2. September 2021 – ARQIS hat New York Pizza bei der Übernahme der deutschen Pizzakette Stückwerk beraten. Damit kommen zu den bestehenden zwei Kölner Pizzerien von New York Pizza – einer führenden Pizzakette in den Niederlanden – 32 weitere Filialen hinzu.

New York Pizza betreibt nun insgesamt 268 Franchise-Filialen in den Niederlanden, Deutschland und Belgien. Erst im Juni hatte der norwegische Mischkonzern Orkla die Mehrheit an New York Pizza übernommen. Zu Orkla gehört auch die Kette Kotipizza, die 289 Standorte in Finnland betreibt.

 

"Deutschland ist ein sehr attraktiver Markt für uns. New York Pizza eröffnete 2014 seine erste Filiale in Köln und die Übernahme von Stückwerk stärkt unsere Präsenz erheblich. Unser Ziel ist es, unsere Präsenz sowohl organisch als auch strukturell weiter auszubauen, wenn wir attraktive Möglichkeiten sehen", sagt Kenneth Haavet, EVP Orkla Consumer & Financial Investments und Chairman von New York Pizza.

 

ARQIS wurde von der niederländischen Anwaltskanzlei Florent empfohlen, die New York Pizza regelmäßig in den Niederlanden berät. Das Team um ARQIS-Partner Dr. Jörn-Christian Schulze setzte sich im anschließenden Pitch durch.

 

Berater New York Pizza

ARQIS (Düsseldorf): Dr. Jörn-Christian Schulze (Federführung; Corporate/M&A), Dr. Ulrich Lienhard (Real Estate), Marcus Nothhelfer (IP/Commercial; München), Tobias Neufeld (Datenschutz); Associates: Dr. Jonathan Boeckmann, Laura Rizzi (beide Corporate/M&A), Diana Puchowezki, Tim Bresemann (beide Real Estate), Eva Kraszkiewicz, Daniel Schlemann (beide Datenschutz), Nora Meyer-Stratmann, Rolf Tichy (beide IP/Commercial; beide München)

Florent (Amsterdam): Pieter van den Brink, Lidewei Lankreijer, Michiel van Lieshout (alle niederländische Aspekte)

Sazun (Salzburg): Emanuel Müller (Finanzberatung)

 



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 03.09.2021 09:41

zurück zur vorherigen Seite