Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln

Neuer Richter am Bundesarbeitsgericht

Der Bundespräsident hat den Richter am Sächsischen Landessozialgericht Karsten Neumann mit Wirkung vom 1. Oktober 2021 zum Richter am Bundesarbeitsgericht ernannt.

Herr Neumann, geboren 1971 in Brehna, ist gelernter Instandhal-tungsmechaniker. Nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung trat er im September 1999 in den Justizdienst des Freistaats Sach-sen ein und wurde am Arbeitsgericht Leipzig eingesetzt. Ab Sep-tember 2001 war er als Richter am Landgericht Leipzig und ab September 2002 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Leipzig tätig. Von Oktober 2005 bis Dezember 2007 war er als wis-senschaftlicher Mitarbeiter an das Bundesarbeitsgericht abgeord-net. Ab 2008 war er dem Sozialgericht Leipzig zugewiesen. In der Zeit von Juli 2011 bis Juni 2012 war er zum Zwecke der Erprobung zum Sächsischen Landesarbeitsgericht abgeordnet. Zum 1. Mai 2020 wurde Herr Neumann zum Richter am Landessozialgericht berufen.

Das Präsidium hat Herrn Neumann dem Vierten Senat des Bundesarbeitsgerichts zugeteilt. Der Vierte Senat ist insbesondere zuständig für das Tarifvertragsrecht und für Streitigkeiten über Eingruppierungen. Die Ernennungsurkunde wurde im Bundesarbeitsgericht in Erfurt aus-gehändigt.

Erfurt, den 30. September 2021



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 01.10.2021 10:09

zurück zur vorherigen Seite