Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln

GLNS berät die WEKA Group beim Verkauf der frechverlag GmbH an die Penguin Random House Verlagsgruppe GmbH

GLNS hat die WEKA Group, eine Portfoliogesellschaft von Paragon Partners, beim Verkauf der frechverlag GmbH an die Penguin Random House Verlagsgruppe GmbH beraten. Der Vollzug der Transaktion ist im Oktober 2021 erfolgt.

Der in Stuttgart ansässige frechverlag wurde 1955 gegründet und beschäftigt derzeit rund 80 Mitarbeiter. Mit 800 lieferbaren Ratgebern und jährlich 200 Neuerscheinungen unter den Labels TOPP und BusseSeewald ist der frechverlag deutschlandweit führend im Bereich kreativer Ratgeber, Kinderkreativität und Do-it-yourself.

Die WEKA Group ist eine Gruppe von Medienunternehmen und führender Anbieter von Fachinformationen, Fort- und Weiterbildungsprogrammen in der DACH-Region und Frankreich. WEKA Group‘s medienneutrale Inhalte werden über Digital-, Print- und Face-to-Face-Formate angeboten und erreichen stark diversifizierte Nischenmärkte in allen Branchen. Die WEKA Group hat ihren Hauptsitz in Kissing (Deutschland) und beschäftigt rund 1.400 Mitarbeiter.

GLNS hat bei der Transaktion beraten durch die Partner Dr. Daniel Epe und Dr. Ludger Schult sowie Associate Eva-Maria Bayer (alle Private Equity/M&A).

Für Fragen des Kartellrechts wurde die Kanzlei Buntscheck mit Partnerin Dr. Tatjana Mühlbach hinzugezogen. In den Bereichen IP / HR wurde GLNS von der Kanzlei Leo Schmidt-Hollburg Witte & Frank mit Partnern Dr. Tom Frank und Dr. Hartwig Schmidt-Hollburg unterstützt.

Die Penguin Random House Verlagsgruppe wurde von Gütt Olk Feldhaus unter der Leitung von Dr. Heiner Feldhaus vertreten.



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 06.10.2021 08:26

zurück zur vorherigen Seite