Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln

Clifford Chance ernennt in Deutschland neun neue Counsel

2. Mai 2022 - Die internationale Anwaltssozietät Clifford Chance hat zum neuen Geschäftsjahr ab 1. Mai 2022 insgesamt neun ihrer deutschen Anwältinnen und Anwälte zum Counsel ernannt, darunter fünf Frauen.

Der Ernennung zum Counsel bei Clifford Chance geht ein anspruchsvolles Auswahlverfahren voraus. Seit diesem Geschäftsjahr stimmt die Sozietät die Ernennung ihrer Counsel europaweit ab, wodurch die Rolle und der Karriere-Meilenstein noch attraktiver und visibler gestaltet wurde. In der Region Kontinentaleuropa wurden insgesamt 42 neue Counsel ernannt – davon 43 Prozent Frauen. In Deutschland lag der Anteil weiblicher Counsel mit 55 Prozent sogar noch höher. Zudem arbeiten vier der neuen deutschen Counsel in Teilzeit.

Die neuen Counsel in Deutschland sind:

Dr. Samuel Frommelt (Corporate/Private Equity, München) ist spezialisiert auf nationale und grenzüberschreitende M&A- und Private Equity-Transaktionen. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Beratung von Private Equity-Häusern, deren Portfolio-Unternehmen sowie strategischen Investoren, insbesondere bei dem Erwerb und Verkauf von Unternehmen, Minderheitsbeteiligungen, Carve-outs, Add-ons, Joint Ventures und Unternehmensumstrukturierungen.

 

Gerd Hegele (Corporate/Private Equity, Frankfurt) ist auf internationale Private Equity- und M&A-Transaktionen spezialisiert. Er verfügt insbesondere über umfangreiche Erfahrung in der Beratung zu LBOs, P2Ps und Multi-track Exits sowie Carve-outs und Joint Ventures. Ein weiterer Fokus liegt auf Transaktionen im Bereich Infrastruktur.

 

Dr. Tobias Nogami Kamerling (Corporate/M&A, Düsseldorf) berät internationale Unternehmen und Finanzinvestoren bei nationalen und grenzüberschreitenden Transaktionen, insbesondere bei Akquisitionen, Veräußerungen und Joint Ventures aller Art, mit besonderem Fokus auf dem Energie- und Infrastruktursektor. Er ist Mitglied der Japan Group und hat langjährige Erfahrung bei der Beratung japanischer Unternehmen.

 

Carolin Kemmner (Healthcare, Düsseldorf) ist spezialisiert auf Transaktionen, Partnerschaften und vertragliche Kooperationen im Healthcare-Sektor und berät Mandanten zu allen rechtlichen Aspekten der Entwicklung, Herstellung sowie Vermarktung von Produkten der Gesundheitsbranche. Neben der Vertragsgestaltung liegen ihre Schwerpunkte auf regulatorischen Aspekten, Compliance-Fragen sowie dem Erstattungsrecht und dem Marktzugang von Arzneimitteln, Medizinprodukten und weiteren Gesundheits(dienst-)leistungen.

 

Radoslav Lolov (Global Financial Markets, Frankfurt) berät Banken, Finanzinvestoren und Vermögensverwalter auf beiden Seiten des Atlantiks in Fragen der strukturierten Finanzierung. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt auf der Beratung zu Anlagelösungen an der Schnittstelle von Kapitalmärkten und Fonds, Repackagings, Derivaten und Kreditrisikotransfer-Transaktionen. Zunehmend berät er auch im Tech-Bereich. Radoslav Lolov hat seine Ausbildung in London absolviert und ist seit 2017 im Frankfurter Büro tätig.

 

Haruka Okihara (M&A/Healthcare, Düsseldorf) ist spezialisiert auf komplexe grenzüberschreitende Projekte. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt in der Beratung rund um internationale Umstrukturierungen und Integrationen von Unternehmen. Ihre weiteren Beratungsschwerpunkte sind Compliance-Themen, Investigations und grenzüberschreitende Transaktionen. Haruka Okihara berät außerdem zu Gesetzesvorhaben im Gesundheitssektor. Ihre Mandanten sind überwiegend internationale Unternehmen aus der Healthcare- und Life Science-Industrie sowie aus der Lebensmittelbranche.

 

Caroline Scholke (Antitrust, Düsseldorf) berät ein breites Spektrum von nationalen und internationalen Mandanten in allen Bereichen des europäischen bzw. deutschen Kartellrechts sowie des Außenwirtschaftsrechts. Sie hat sich zudem auf das Europäische Beihilferecht spezialisiert.

 

Melissa Staunton (Global Financial Markets, Frankfurt) berät Banken und nationale sowie internationale Investoren bei Finanzierungen (einschließlich Refinanzierungen und Restrukturierungen) und ist spezialisiert auf Immobilienfinanzierungen mit einem besonderen Schwerpunkt auf Finanzierungen von Akquisition und Entwicklung/Modernisierung von Immobilien.

 

Anne Voigt (Real Estate, Frankfurt) berät nationale und internationale Investoren in allen Bereichen des Immobilienwirtschaftsrechts, insbesondere bei komplexen Einzel- und Portfolio-Transaktionen (Asset und Share Deals) im gesamten Immobiliensektor mit besonderer Erfahrung mit Gesundheits- und Pflegeimmobilien.

Dr. Peter Dieners, Managing Partner bei Clifford Chance in Deutschland, zu den Ernennungen für die deutsche Praxis: "Unsere neuen deutschen Counsel haben sich mit Top-Talent, exzellenter Rechtsberatung und herausragendem Engagement um unsere Mandanten verdient gemacht. Ich freue mich daher sehr, dass neun weitere Anwältinnen und Anwälte das anspruchsvolle Auswahlverfahren erfolgreich gemeistert haben und damit unser erstklassiges Beratungsangebot an unsere Mandanten weiter stärken. Wir gratulieren unseren Counseln herzlich zu diesem bedeutenden Karriereschritt."



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 03.05.2022 08:14

zurück zur vorherigen Seite