Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln

Finnegan verstärkt Münchner Büro mit erfahrener Anwältin für Patent Litigation

MÜNCHEN (7. Juni 2022) — Finnegan, eine führende global tätige Boutique für gewerblichen Rechtsschutz, holt die erste Seiteneinsteigerin in die Münchner Patentpraxis. Zum 1. Juli 2022 schließt sich Dr. Antje Brambrink der Kanzlei als Counsel an. Sie wechselt von Allen & Overy. Mit der Quereinsteigerin baut Finnegan seine Life-Sciences-Patentpraxis in Europa weiter aus.

Antje Brambrink ist spezialisiert auf Patentstreitigkeiten und der Durchsetzung gewerblicher Schutzrechte in Verletzungs-, Nichtigkeits- und Einspruchsverfahren, vielfach an der Schnittstelle zum Kartell- und öffentlichen Recht. Sie vertritt Mandanten verschiedener Industriezweige in multinationalen Patentstreitigkeiten mit den Schwerpunkten Pharmakologie, Biotechnologie, Chemie, Medizinprodukte, Hightech und erneuerbare Energien. Erfahren ist sie zudem in der Koordination komplexer grenzüberschreitender Patentstreitigkeiten sowie der Beratung bei Patentübertragungen, Lizenzierungen und technologieorientierten Unternehmenstransaktionen.

Antje Brambrink ist neben ihrer anwaltlichen Zulassung auch als Zahnärztin approbiert und verfügt über weitreichende Kenntnisse im Gesundheitssektor. Vor ihrem Einstieg bei Allen & Overy im Jahr 2020, wo sie zuletzt als Senior Associate tätig war, war sie einige Jahre Teil des Patent-Litigation-Teams von Freshfields Bruckhaus Deringer.

„Wir freuen uns sehr, mit Antje Brambrink eine erfahrene Mitstreiterin für den weiteren Ausbau unseres Münchner Standorts zu gewinnen“, sagt Dr. Dr. Jochen Herr, Gründungspartner von Finnegan in München und Leiter der neuen deutschen Praxis. „Die ersten Monate waren für uns bereits außerordentlich erfolgreich, weiteres personelles Wachstum steht nun ganz oben auf unserer Agenda.“

Finnegan war im Januar 2022 mit einem siebenköpfigen Team in München gestartet und hat damit die Präsenz in Europa wesentlich gestärkt. Die Kanzlei ist bereits seit einiger Zeit mit einem Büro in London vertreten und erschließt sich mit dem Münchner Büro einen weiteren entscheidenden Standort für Patentprozesse, was vor allem auch mit Blick auf das zukünftige Europäische Patentgericht von strategischer Bedeutung ist. Mit fünf Büros in den USA, vier in Asien und zwei in Europa ist Finnegan als eine von wenigen Kanzleien in der Lage, in allen für den Bereich Patent Litigation relevanten Jurisdiktionen umfassend zu beraten.



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 07.06.2022 12:41

zurück zur vorherigen Seite