Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln

Norton Rose Fulbright berät IMI beim Erwerb von Bahr Modultechnik

Die globale Wirtschaftskanzlei Norton Rose Fulbright hat die britische IMI plc (IMI) beim Erwerb des Maschinenbauunternehmens Bahr Modultechnik GmbH beraten. Der Kaufpreis betrug 98 Millionen Euro.

Das Maschinenbauunternehmen IMI ist ein führender globaler Engineering-Konzern mit Sitz in Birmingham in Großbritannien. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Technologien für die Bewegungs- und Fluidsteuerung sowie hydronische Verteilungssysteme. Norton Rose Fulbright und das Team um Partner Frank Henkel beraten IMI seit vielen Jahren, unter anderem bei sämtlichen M&A-Transaktionen in Deutschland.

Bahr Modultechnik GmbH wurde 1990 gegründet und ist spezialisiert auf die Entwicklung und Fertigung von Linearachsen. Die Lineartechnik umfasst mechanische Komponenten in der Führungs- und Antriebstechnik. Diese finden insbesondere im Maschinen- und Anlagenbau Verwendung. Der Einsatz hochwertiger Linearachsen ist ein Meilenstein auf dem Weg zur vollständigen Automatisierung. Das Unternehmen Bahr Modultechnik mit Sitz im niedersächsischen Luhden ist in 24 Ländern weltweit mit Vertragshändlern präsent.

Bei IMI wird Bahr in die Sparte Industrieautomation innerhalb des Geschäftsbereichs IMI Precision Engineering eingegliedert. Mit der Übernahme von Bahr will IMI ein energieunabhängiges Angebot an pneumatischen und elektrischen linearen Bewegungssystemen anbieten.

Das Norton-Rose-Fulbright-Team wurde von Partner Frank Henkel (Corporate/M&A, München) geleitet. Unterstützt wurde er von Senior Associate Johannes Diez, den Associates Alexander Mathes und Dr. Alexander Weigand, Transaction Specialist Tobias Grans (alle Corporate/M&A, München), Senior Associate Jürgen Schlinkmann, Associate Michael Böger (alle Real Estate, München), Partnerin Claudia Posluschny, Associate Michaela Zenkert (beide Arbeitsrecht, München), Partner Dr. Tim Schaper, Associate Melina Rohrbach (beide Antitrust, Hamburg), Partner Dr. Christoph Ritzer (IP/IT, Frankfurt), Senior Associate Tiffany Zilliox (IP/IT, München) und Associate Jack Jeffries (Antitrust, London).



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 14.06.2022 08:06

zurück zur vorherigen Seite