Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln

Freshfields berät Apera bei Erhöhung der Kreditzusagen für die Infratech/comcross Gruppe

Die globale Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer berät den paneuropäischen Debt Fund Apera Asset Management bei der Bereitstellung zusätzlicher Kreditlinien für die Infratech/comcross Gruppe (‚ICG‘). ICG, ein Portfoliounternehmen von H.I.G. Capital und führender Anbieter für digitale Infrastruktur, setzt ihre Wachstumsstrategie damit erfolgreich fort.

 

Die zusätzlichen Kreditlinien wurden für die Beteiligung an der Schlosserei Schwan Stahl und Metallbau GmbH (‚Schwan‘) bereitgestellt. Das Unternehmen Schwan ist mit seinem Kernprodukt, dem mobileradiotrailer® (mrt), ein weiterer bedeutender Baustein und strategischer Schritt zur Erschließung neuer Leistungsfelder und Wachstumspotenziale für die Gruppe. Durch den Zusammenschluss stellen beide Unternehmen ihre bisherige Zusammenarbeit auf ein neues Fundament.

Die Infratech/comcross Gruppe ist mit ihrer überregionalen Präsenz im Ausbau von Glasfasernetzen und 5G-Technologie ein führender Dienstleister für digitale Infrastruktur in Deutschland.

 

Von H.I.G. Capital verwaltete Fonds hatten sich zunächst im Jahr 2021 an der Infratech Bau GmbH beteiligt und mit der Beteiligung an comcross GmbH zur Unternehmensgruppe aufgebaut.

Freshfields begleitet Apera bei der Strukturierung und Erstellung der notwendigen Vertragsunterlagen. Das Freshfields-Team umfasst federführend Partner Dr. Michael Josenhans, Dr. Matthis Grenzer sowie Alexander Bräuer (alle Finance, Frankfurt).



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 09.09.2022 08:23

zurück zur vorherigen Seite