Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln

WHITE & CASE BERÄT INTRUM BEI DER NPL-VERBRIEFUNG DER PIRAEUS BANK IN HÖHE VON 500 MIO. EURO

Frankfurt, 15. November 2022 – White & Case LLP hat die Intrum Holding AB (Intrum) bei der Verbriefungstransaktion eines notleidenden Kreditportfolios (Sunrise III) der Piraeus Bank beraten.

 

„Die Sunrise III-Transaktion ist die dritte Transaktion im Rahmen des umfassenderen Sunrise-Transformationsprogramms, das die Piraeus Bank im März 2021 angekündigt hat“, so White & Case-Partner Dennis Heuer, der das Transaktionsteam der Kanzlei leitete. „Intrum und die Piraeus Bank haben im Rahmen ihrer erfolgreichen strategischen Partnerschaft bereits sechs weitere Verbriefungen im Rahmen des Hellenic Asset Protection Scheme mit einem Bruttobuchwert von über 17 Mrd. Euro abgeschlossen.“

 

Das Sunrise III-Verbriefungsportfolio hat einen Bruttobuchwert von insgesamt 500 Mio. Euro zum 31. Dezember 2021.

 

Das Sunrise-III-Verbriefungsportfolio, das von Sunrise III NPL Finance DAC gehalten wird, besteht aus leistungsfähigen und notleidenden Privat- und Unternehmenskrediten. Die Piraeus Bank S.A. hat bereits die Gewährung einer Garantie für die vorrangigen Anleihen in Höhe von 160 Mio. Euro im Rahmen des Hellenic Asset Protection Scheme durch die griechische Regierung beantragt.

 

Piraeus und Intrum haben vereinbart, dass Intrum Hellas als Servicer des Sunrise-III-Portfolios fungieren wird. Intrum hat erklärt, rund 44 Prozent der Mezzanine- und Junior-Notes der Verbriefung zu erwerben. Ein weiterer Investor, Waterwheel Capital Management, hat sich ebenfalls bereit erklärt, 51 Prozent der jeweiligen Anleihetranchen von Piraeus zu erwerben.

 

 

Das White & Case Team, das zur Transaktion beriet, wurde von Partner Dr. Dennis Heuer (Capital Markets, Frankfurt) geleitet und umfasste Partner Henrik Wireklint (M&A/Corporate, Stockholm), Counsel Claudio Medeossi (Capital Markets, Dubai, London), Associate Marcin Zawadzki (Capital Markets, Dubai) und Reetu Vishwakarma sowie Transaction Lawyer Anna Spentzou (beide Capital Markets, Frankfurt).



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 15.11.2022 15:34

zurück zur vorherigen Seite