Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln

GvW berät Elydan SAS bei Übernahme der DW Verbundrohr GmbH

Das französische Industrieunternehmen Elydan, das eine breite Palette von Produkten für die Bauindustrie (Rohre, Kanäle, Ummantelungen aus Polyethylen und Polypropylen) entwickelt und herstellt, hat die deutsche DW Verbundrohr GmbH (DWVG) und deren französische Tochtergesellschaft Multitubo France erworben. Beide Unternehmen gehörten bisher zur österreichischen Ke Kelit-Gruppe. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. 

Infolge dieser Expansion kann das Unternehmen seine Position im Sanitär-, Heizungs- und Kühlmarkt stärken und gleichzeitig seine internationale Entwicklung fortsetzen. Die DWVG bietet unter der Marke Multitubo Mehrschichtrohre und Formstücke an. Das Unternehmen erzielte im Jahr 2021 einen Umsatz von 23 Mio. Euro und ist in Deutschland, Europa und international mit Handelsunternehmen in über 40 Ländern vertreten.

Mit der Übernahme kann Elydan seine Produktpalette erweitern und seine Entwicklung auf dem Immobilienmarkt in Frankreich und im Ausland (Deutschland, Vereinigtes Königreich, Niederlande) beschleunigen. Das Unternehmen wird zudem im Jahr 2022 einen Umsatz von über 200 Mio. Euro erzielen.

GvW Graf von Westphalen hat Elydan beraten unter der Federführung von Felix Wolf (M&A, München) mit einem Team bestehend aus Maximilian Andersen (M&A, Hamburg), Dr. Michael Engel (Steuern, Frankfurt/Main), Dr. Axel von Walter, Isabel Raab (beide IP/IT, München), Christian Kusulis, Alexander Rösch (Wettbewerbsrecht, Frankfurt), Denise Waelde (Arbeitsrecht, München), Daniel Metz (Real Estate, München) und Dr. Maren Mönchmeyer (Commercial, Hamburg).



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 16.11.2022 15:39

zurück zur vorherigen Seite