Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln

Besonderes Geschenk zum 85. Geburtstag von Michael Oppenhoff: Oppenhoff-Partnerschaft sichert mit 250.000 Euro langfristig Stipendien-Stiftung

Die Wirtschaftskanzlei Oppenhoff macht ihrem Namensgeber Michael Oppenhoff ein besonderes Geschenk zu seinem 85. Geburtstag: Sie stattet die Walter-Oppenhoff-Stiftung mit rund 250.000 Euro aus und sichert damit ihre langfristige Zukunft. Die Stiftung wird außerdem in „Walter-und-Michael-Oppenhoff-Stiftung“ umbenannt. Sie vergibt jährlich Stipendien an Studierende für juristische Master-Studiengänge in den USA.

 

Michael Oppenhoff freut sich sehr über die Spende: „Ich fühle mich geehrt, auch für meinen verstorbenen Vater, dass die Partnerinnen und Partner die Fortsetzung unserer gemeinsamen internationalen Tradition in dieser außerordentlichen Weise unterstützen.“

 

Kanzleisprecherin Myriam Baars-Schilling betont, dass die Förderung juristischer Talente für die Kanzlei besonders wichtig ist: „Wir haben Aus- und Fortbildungsprogramme für alle Mitarbeitenden, von der Partnerebene bis zu den Studierenden. Die Stiftungsstipendien ergänzen dies in beispielhafter Weise über die Kanzleiangehörigen hinaus und unterstreichen unsere internationale Ausrichtung.“

 

Die Oppenhoff-Stiftung vergibt jährlich zwei Stipendien für LL.M.-Studien in den USA und unterstützt damit die internationale Entwicklung talentierter junger Juristinnen und Juristen durch die fachliche Zusatzqualifikation im anglo-amerikanischen Rechtsbereich. Rund 50 Stipendiaten konnten so bereits gefördert werden.

 

Die Stiftung wurde 1996 anlässlich des 90. Geburtstages von Dr. Walter Oppenhoff gegründet. Er beriet zahlreiche internationale Unternehmen, insbesondere mit Sitz in den USA. Sein Sohn Michael begleitete als einer der ersten deutschen Anwälte M&A-Transaktionen von US-Unternehmen in Deutschland. Er setzte als Senior Partner der heutigen sowie ihrer Vorgängersozietäten zahlreiche Meilensteine in der Entwicklung des deutschen Rechtsmarktes – zuletzt 2008, als er die erste große Ausgründung einer deutschen Sozietät aus einer anglo-amerikanischen Law Firm anführte, die heutige Kanzlei Oppenhoff.



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 13.01.2023 08:26

zurück zur vorherigen Seite