Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln

PLUTA-Sanierungsexperte Beck ist vorläufiger Insolvenzverwalter von Amscan Europe

Stuttgart, 19. Juni 2024. Die Amscan Europe GmbH hat einen Insolvenzantrag gestellt. Das Amtsgericht Esslingen ordnete daraufhin gestern die vorläufige Insolvenzverwaltung über das Vermögen der Gesellschaft an und bestellte Steffen Beck von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH zum vorläufigen Insolvenzverwalter.

„Zusammen mit meinem Team werde ich mich nun umfassend über die finanzielle Lage des Unternehmens informieren. Sobald wir einen ersten Überblick haben, werden wir die nächsten Schritte der Sanierung einleiten.“ Der Fachanwalt ist bereits vor Ort im Unternehmen und führt Gespräche mit der Geschäftsleitung. Er wird unter anderem von Rechtsanwalt Jonas Scheble unterstützt.

Der Geschäftsbetrieb wird fortgeführt. Die Gehälter der Beschäftigten sind über das Insolvenzgeld gesichert.

Amscan Europe beschäftigt in Deutschland rund 200 Mitarbeiter, der Umsatz lag zuletzt bei rund 80 Mio. Euro. In Kirchheim unter Teck gibt es unter anderem die Zentrale und einen 300 m2 großen Showroom, in dem zahlreiche Produkte ausgestellt sind.

Amscan Europe ist Teil der Wonder-Gruppe, einem der weltweit größten Hersteller und Händler von Dekorations- und Partyartikeln sowie Partyzubehör. Die Wonder-Familie besteht aus Großhändlern, Einzelhandelsmarken und Herstellern auf der ganzen Welt. Der Konzern hat in Großbritannien ebenfalls einen Insolvenzantrag gestellt, um Sanierungschancen zu prüfen. Die Antragstellung der deutschen Gesellschaft war durch diese Situation unumgänglich. Bei der Antragstellung wurde das Unternehmen von Forvis Mazars beraten.



 



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 19.06.2024 22:14

zurück zur vorherigen Seite