Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln

Finnegan holt weiteren Patentanwalt als Counsel ins Münchner Team

MÜNCHEN (1. Juli 2024) — Finnegan, eine der weltweit führenden Kanzleien für gewerblichen Rechtsschutz, verstärkt die europäische Patentrechtspraxis durch einen weiteren Zugang in München. Dr. Jonathan Wurth schließt sich zum 1. Juli 2024 als Counsel der Kanzlei an.

Jonathan Wurth ist Diplom-Chemiker und als deutscher Patentanwalt, European Patent Attorney sowie UPC-Vertreter zugelassen. Seine Beratungsschwerpunkte sind Patentverletzungs- und Rechtsbestandsverfahren in den Bereichen Chemie, Pharma und Life Sciences. Zudem betreut er Patentanmeldungen und berät zum Arbeitnehmererfindungsrecht.

Jonathan Wurth studierte und promovierte an der Universität Freiburg mit Schwerpunkt Polymerchemie und absolvierte anschließend seine Ausbildung zum Patentanwalt in einer renommierten Patentanwaltskanzlei. 2018 wechselte er zu Bird & Bird, wo er vor allem mit internationalen Patentstreitsachen betraut war.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Jonathan Wurth den Branchenfokus Chemie am Münchner Standort weiter stärken können. Mit seiner Erfahrung in der Führung von Patentverletzungsverfahren ergänzt er unsere europäische Patent-Litigation-Praxis perfekt“, sagt Dr. Dr. Jochen Herr, Managing Partner von Finnegan in München und Leiter der deutschen Patent-Litigation-Praxis.

Finnegan in München zählt insgesamt neun Professionals, darunter drei Partner, im Bereich Patentprozessführung. Mit fünf Büros in den USA, vier in Asien und zwei in Europa ist Finnegan als eine von wenigen Kanzleien in der Lage, Mandanten in allen für Patent und Trademark Litigation relevanten Jurisdiktionen umfassend zu beraten und zu vertreten.



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 02.07.2024 08:32

zurück zur vorherigen Seite