Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln

Auf Wachstumskurs: DLA Piper baut auf Ebene der Counsel deutlich aus

1. Juli 2024 – Nachdem DLA Piper in Deutschland zum 1. Mai 2024 vier neue Partner ernannt hat, werden zum 1. Juli 2024 insgesamt 12 Anwältinnen und Anwälte aus den eigenen Reihen zu Counseln befördert. Damit setzt die Kanzlei ihren Wachstumskurs weiter fort.

Zu den neuen Counseln gehören Juliane Poss (Frankfurt) und Sophie von Mandelsloh (Hamburg) aus der Corporate-Praxisgruppe, Eike Bodo Matthes (Frankfurt) und Dr. Holger Kastler (München) aus der Praxisgruppe Intellectual Property & Technology, Christian Köhli, Christina Welpot (beide München), Dr. Markus Kaul und Dr. Nadine Pieper (beide Köln) aus der Praxisgruppe Litigation & Regulatory, Dr. Catharina Voß, Markus Kotowski und Philipp Moser (alle München) aus der Real Estate-Praxisgruppe sowie Dr. Katharina Marx (Frankfurt) aus der Tax-Praxisgruppe.

Im Bereich Corporate berät Juliane Poss nationale und internationale Unternehmen und Banken bei Börsengängen, Kapitalerhöhungen, sowie im Aktienrecht und bei Unternehmensreorganisation. Sophie von Mandelsloh berät Unternehmen bei komplexen und in der Regel internationalen M&A-Transaktionen. Darüber hinaus hat sie umfassende Erfahrung bei der Beratung von grenzüberschreitenden Joint Ventures und der Erschließung neuer Märkte.

Als neuer Counsel im Bereich IP berät Eike Bodo Matthes im Bereich des geistigen Eigentums, des Know-how-Schutzes sowie des Wettbewerbsrechts mit Schwerpunkten auf komplexen IP-Rechtsstreitigkeiten und Technologie- und Know-how-Lizensierung. Dr. Holger Kastler hat sich auf IT-Recht, insbesondere Cybersecurity, sowie auf die vertragsrechtliche und strategische Beratung zu technischen Schutzrechten spezialisiert und fokussiert sich auf Unternehmen der IT- und Technologiebranche, zuletzt vermehrt im Bereich der Weltraumtechnologie.

Im Bereich Litigation & Regulatory vertreten unsere vier neuen Counsel Mandantinnen und Mandanten in komplexen nationalen und internationalen Rechtsstreitigkeiten und Schiedsgerichtsverfahren. Der Schwerpunkt von Christian Köhli liegt dabei auf handels-, gesellschafts-, D&O-versicherungs- und kartellrechtlichen Streitigkeiten. Christina Welpot hat einen Schwerpunkt in handels- und gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten, vertritt Mandantinnen und Mandanten insbesondere in Massenverfahren und entwickelt Legal Tech-Lösungen für diese Verfahren. Dr. Markus Kaul legt den Fokus seiner Tätigkeit auf Auseinandersetzungen in der Automobil- und IT-Branche sowie im Bereich des Haftungsrechts für Berufsträger (Rechtsanwälte, Notare, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer) und ist darüber hinaus auch als Schiedsrichter tätig. Dr. Nadine Pieper berät Versicherungsunternehmen zu Haftpflicht- und Deckungsfragen mit einem Fokus auf Cyber-, D&O- und W&I-Versicherungen. 

Das Immobilienrechts-Team in München verstärkt sich mit Dr. Catharina Voß als Counsel, die sich auf Real Estate Asset Management und Real Estate Litigation spezialisiert hat. Markus Kotowski ist Anwalt für Immobilienwirtschaftsrecht mit Schwerpunkt im Hotelsektor. Er berät insbesondere bei der Pacht, dem Erwerb, der Entwicklung, dem Franchising, dem Management und der Finanzierung von Hotels und vertritt Eigentümer, Betreiber und Hotelketten. Philipp Moser berät bei Immobilientransaktionen und Immobilienentwicklungen, wobei sein Schwerpunkt und seine Spezialisierung auf der Asset Klasse Datencenter und allen damit verbundenen rechtlichen Fragen liegt.

Dr. Katharina Marx berät als Teil der Tax-Gruppe zu allen Aspekten des nationalen und internationalen Steuerrechts, insbesondere in Bezug auf Investmentfonds und Asset Management-Strukturen sowie die Strukturierung von immobilienbezogenen Investments.

„Wir gratulieren unseren Kolleginnen und Kollegen zu ihren Beförderungen und sind stolz darauf, die deutsche Praxis durch die Förderung einer so großen Gruppe talentierter Anwältinnen und Anwälte aus den eigenen Reihen zu stärken“, sagen Dr. Kai Bodenstedt und Dr. Martin Haller, Co-Managing Partner von DLA Piper in Deutschland.

Kombination aus organischem Wachstum und externen Zugängen 

Das interne Wachstum wurde insbesondere durch den Zugang von acht externen Counseln im vergangenen Geschäftsjahr verstärkt, darunter zuletzt Christina Valdini, Dr. Marcus Lerch (beide Litigation, Hamburg) und zum 1.7.2024 Nicole Saurin (Litigation, München). Zu den weiteren Neuzugängen im Geschäftsjahr zählten Dr. Philipp Kynast (Corporate/M&A, Düsseldorf), Jörn Manhart (Employment/betriebliche Altersversorgung, Düsseldorf), Tobias Daubert (Finance, Frankfurt), Dr. Ute Brunner-Reumann (Senior Counsel, Finance/Regulatory, Frankfurt) und Dr. Christine Merkel (Litigation, Frankfurt).

„Neben dem organischen Wachstum verstärken wir uns insbesondere auf Counsel-Ebene kontinuierlich durch herausragende Lateral Hires und bauen damit gezielt Beratungsgebiete aus“, ergänzen Dr. Kai Bodenstedt und Dr. Martin Haller.



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 02.07.2024 08:35

zurück zur vorherigen Seite