Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln

Freshfields berät Klocke Gruppe und IDT Biologika bei strategischer Partnerschaft mit SK bioscience

Die globale Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer hat das internationale Pharmaunternehmen Klocke Gruppe und ihr Tochterunternehmen IDT Biologika beim Eingehen einer strategischen Partnerschaft mit der koreanischen SK bioscience beraten.

 

IDT Biologika ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Auftragsentwicklung und ‑herstellung (CDMO) von Impfstoffen, viralen Vektoren für Zell- und Gentherapeutika, onkolytischen Viren und weiteren Biologika. SK bioscience ist ein global tätiges innovatives Impfstoff- und Biotechnologieunternehmen mit Hauptsitz in Südkorea, das an der Koreanischen Börse gelistet ist.

 

Als Teil der Gesamttransaktion wird SK bioscience einen Anteil von 60 Prozent an IDT Biologika durch eine Kombination aus Übertragung bestehender Anteile und Ausgabe neuer Anteile erwerben. Die Klocke Gruppe, als zweitgrößter Anteilseigner, behält eine Beteiligung von 40 Prozent. Die finanziellen Rahmenbedingungen der strategischen Partnerschaft basieren auf einem Unternehmenswert von rund 440 Millionen Euro. Im Zuge der strategischen Partnerschaft wird die Klocke Gruppe auch Aktionär von SK bioscience.

 

Weitere Informationen zum Deal finden sich in den Pressemitteilungen von IDT Biologika (hier) und SK bioscience (hier).

 

Das Freshfields-Team stand unter der Federführung von Partner Dr. Arend von Riegen und Associate Dr. David Anschütz (beide M&A, Frankfurt) und umfasste außerdem:

 

Partner: Dr. Michael Ramb (Life Sciences/Regulatory, Düsseldorf), Vanessa van Weelden (Antirust, Brüssel), Dr. Frank Schaer (Employment, Frankfurt), David Beutel (Tax, München)

 

Counsel: Dr. Philipp Lehmann (Life Sciences/IP, Hamburg)

 

Principal Associates: Dr. Stephan Reemts, Dr. Anna Dominke (beide M&A, Frankfurt), Dr. Katharina Reinhardt (Life Sciences/Regulatory, Berlin), Dr. Moritz Lehmann (Tax, München)

 

Associates: Dr. Alexander Schramm (M&A, Berlin), Benedikt Grosch (M&A, Frankfurt), Dr. Asta von Kienitz (Life Sciences/IP, Hamburg), Dr. Marie von Armansperg (Life Sciences/Regulatory, Berlin), Marta Powolny (Antitrust, Brüssel), Lorena Faggioli (Employment, Frankfurt)



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 02.07.2024 08:43

zurück zur vorherigen Seite