CMS berät Bitburger Braugruppe bei Verkauf des Standorts Wernesgrün an Carlsberg Deutschland

13.10.2020

Frankfurt/Main – Carlsberg Deutschland wird die Sächsische Wernesgrüner Brauerei, inklusive der Marke Wernesgrüner, zum 1. Januar 2021 von der Bitburger Braugruppe übernehmen. Über die Details der Transaktion haben alle beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion steht noch unter Zustimmungsvorbehalt der Kartellbehörden.

Ein CMS-Team um Lead Partner Dr. Hendrik Hirsch hat die Bitburger Braugruppe im Zuge der Transaktion umfassend rechtlich beraten.

Die Wernesgrüner Brauerei im sächsischen Vogtland ist seit 2002 Teil der Bitburger Braugruppe und beschäftigt laut eigenen Angaben rund 100 Mitarbeiter*innen.

Die Bitburger Braugruppe mit Sitz in Bitburg in der Eifel zählt zu den führenden Brauereigruppen Deutschlands. Das in der siebten Generation geführte Familienunternehmen hat laut eigenen Angaben rund 1.700 Beschäftigte. Zur Unternehmensgruppe zählen neben der Marke Bitburger auch König, Königsbacher, Köstritzer, Nette sowie Licher. Zudem besteht eine Vertriebspartnerschaft mit der Benediktiner Weißbräu GmbH.

CMS Deutschland
Dr. Hendrik Hirsch, Lead Partner
Maxine Notstain, Associate
Dr. Tobias Kilian, Of Counsel
Dr. Christoph Vaske, Senior Associate
Christian Schubert, Counsel
Dr. Berrit Roth-Mingram, Senior Associate, alle Corporate/M&A
Dr. Angela Emmert, Partnerin, Labor, Employment & Pensions
Stefan Lehr, Partner, Competition & EU

Bitburger Braugruppe
Dr. Stefan Schmitz, Leiter HR, Corporate und Compliance

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

Tel.: 0221/93738-997

Fax: 0221/93738-943

E-Mail: kundenservice@otto-schmidt.de


Servicezeiten: Mo–Fr 8–17 Uhr

© 2020 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell