Freshfields berät CompuGroup bei Erwerb von eMDs

24.11.2020

Die internationale Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer hat das im MDAX notierte Softwareunternehmen CompuGroup Medical SE & Co. KGaA („CGM“) beim Abschluss eines Vertrags über den Erwerb von 100 Prozent der Anteile an eMDs, Inc., USA, beraten. Die Transaktion ist als Verschmelzung nach US-amerikanischem Recht (sog. Reverse Triangular Merger) ausgestaltet, das Merger Agreement wurde mit der MDeverywhere Midico, Inc., der alleinigen Anteilsinhaberin von eMDs, geschlossen.

Das Hauptprodukt von eMDs sind Arztinformationssysteme und Outsourcing-Dienstleistungen für die Abrechnung von medizinischen Leistungen. Mit der Transaktion steigt CGM als Marktführer im europäischen Markt auch zu einem der führenden Anbieter für Arztinformationssysteme in den USA auf. Die innovativen Software-Lösungen von eMDs bilden gleichzeitig eine Plattform für weiteres Wachstum.

Der Vollzug der Transaktion wird zum Jahresende 2020 erwartet und steht unter der Bedingung der Freigaben durch die US-amerikanischen Fusionskontroll- und Investitionskontrollbehörden.

Bei der Transaktion hat ein integriertes Team von Freshfields-Anwälten aus Deutschland und den USA in allen wesentlichen rechtlichen Aspekten der Transaktion beraten, neben der Transaktionsstruktur und Vertragsverhandlung insbesondere bei der Legal Due Diligence, den regulatorischen Anmeldungen bei den US-Behörden sowie im Zusammenhang mit kapitalmarktrechtlichen Pflichten der börsennotierten CompuGroup Medical SE & Co. KGaA.

Freshfields hat CGM bereits in der Vergangenheit beraten, zuletzt etwa bei dem Erwerb von Teilen des Geschäfts von Cerner in Spanien und Deutschland im Frühjahr 2020.

Das Freshfields-Kernteam umfasste Dr. Stephan Waldhausen, Aly El Hamamsy (New York) und Dr. Philipp Pütz (alle Federführung, Corporate), Dr. Lucas Schweitzer, Dr. Johannes Kater, Justus Pauls (alle Corporate), Olaf Ehlers, Iantha Stewart (alle New York, Corporate), Sascha Arnold, Dr. Florian Klein (beide DR), Dr. Peter Niggemann, Paul Drößler (beide Competition), Christine Laciak, Jan Rybnicek (beide Washington, alle Antitrust and Trade), Claude Stansbury (Washington, Tax), Kevin Kay (New York, People and Reward).

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

Tel.: 0221/93738-997

Fax: 0221/93738-943

E-Mail: kundenservice@otto-schmidt.de


Servicezeiten: Mo–Fr 8–17 Uhr

© 2020 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell