GÖRG berät F.A.Z. bei Gründung des Werbevermarkters REPUBLIC mit SZ

18.02.2021

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH (F.A.Z.) und die Süddeutsche Zeitung GmbH (SZ) haben gemeinsam den Werbevermarkter Republic Marketing & Media Solutions GmbH (REPUBLIC) gegründet. Das Joint Venture der beiden Verlage wird das überregionale Werbeinventar von F.A.Z. und SZ vermarkten und wirksame Kommunikationslösungen für gehobene Zielgruppen aus einer Hand bieten. Unberührt davon ist die Vermarktung des regionalen und lokalen Print- und Digitalinventars. Diese verbleiben jeweils bei der F.A.Z. und der RheinMainMedia GmbH bzw. bei der SZ. Auch die Rolle der iq digital bei der Digitalvermarktung ist durch den Zusammenschluss nicht tangiert. REPUBLIC verschafft Werbungtreibenden den crossmedialen Zugang zu 29,95 Millionen Leserinnen und Lesern pro Monat.

Das Joint Venture, an dem F.A.Z. und SZ jeweils 50 Prozent halten, soll am 1. April 2021 operativ starten. Unternehmenssitz ist Berlin, mit weiteren Standorten in Frankfurt, München, Düsseldorf und Hamburg sowie einem Netzwerk internationaler Vermarktungspartner. REPUBLIC wird mit etwa 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich zum überwiegenden Teil aus den bisherigen Vermarktungseinheiten der Gesellschafter rekrutieren, an den Start gehen.

Mit der Gründung von REPUBLIC reagieren F.A.Z. und SZ auf den sich verändernden Werbemarkt, der zunehmend durch Zusammenschlüsse, intensivierte Vermarktungskooperationen und dem Wunsch der Kunden nach übergreifenden Kommunikationslösungen geprägt ist. 2020 hatte das Bundeskartellamt – auch mit Sicht auf Vorteile für die Kunden – bereits grünes Licht für das Joint Venture und die gemeinsame Werbevermarktung gegeben.

Bei der Gründung des Joint Ventures wurde die F.A.Z. von GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB unter der Federführung des Frankfurter Partners Dr. Matthias Menke beraten. GÖRG berät die F.A.Z.-Mediengruppe langjährig in unterschiedlichen Rechtsgebieten.

Projektleitung F.A.Z.
Lenard Bielmeier, Leiter Beteiligungsmanagement und M&A

Berater F.A.Z.
GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB
Dr. Matthias Menke, Partner (federführend), Gesellschaftsrecht, Frankfurt a.M.
Dr. Lars Weber, Partner, Gesellschaftsrecht/M&A, Frankfurt a.M.
Dr. Adalbert Rödding, Partner, Steuerrecht, Köln
Dr. Florian Schmitz, Partner, IT, Frankfurt a.M.
Dr. Lars Nevian, Partner, Arbeitsrecht, Frankfurt a.M.
Taro W. Stenger, Associate, Gesellschaftsrecht/M&A, Frankfurt a.M.

Kartellrecht (für F.A.Z. und SZ)
OPPENLÄNDER Rechtsanwälte
Dr. Donata Beck, Stuttgart
Dr. Ulrich Klumpp, Stuttgart

Beurkundung
Notarin Dr. Annegret Bürkle, Schiedermair Rechtsanwälte, Frankfurt a.M.

Über F.A.Z.

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung zählt zu den bedeutendsten überregionalen Tages- und Wirtschaftszeitungen Deutschlands. Sie steht für Freiheit und Unabhängigkeit, gründlich recherchierte Fakten, präzise Analysen und kluge Kommentare. Neben der Frankfurter Allgemeinen Zeitung erscheinen im Verlag unter anderem die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, das Premiummagazin Frankfurter Allgemeine Quarterly und das Frankfurter Allgemeine Magazin. Mit ihren Publikationen bietet die F.A.Z. ein einmaliges Werbeumfeld, das die Entscheider aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung erreicht. Auch digital setzt die F.A.Z. Maßstäbe: Auf FAZ.NET, in zahlreichen Apps und Podcasts macht die Frankfurter Allgemeine ihre Inhalte jederzeit und überall digital verfügbar. Mehr unter www.faz.net.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

Tel.: 0221/93738-997

Fax: 0221/93738-943

E-Mail: kundenservice@otto-schmidt.de


Servicezeiten: Mo–Fr 8–17 Uhr

© 2020 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell