Hengeler Mueller berät Ceconomy beim Abschluss einer zusätzlichen syndizierten revolvierenden Kreditfazilität über 1,7 Mrd. EUR unter direkter Beteiligung der KfW

15.05.2020

Nach der Zustimmung der deutschen Bundesregierung zur Beteiligung der KfW an einer syndizierten revolvierenden Kreditfazilität in Höhe von 1,7 Mrd. EUR, hat die CECONOMY AG ("CECONOMY") auch die erforderliche Zustimmung ihrer Partnerbanken erhalten. Die neue revolvierende Kreditfazilität, die in den bestehenden Konsortialkredit der CECONOMY integriert wurde, umfasst Kreditzusagen der KfW in Höhe von 1,36 Mrd. EUR sowie Kreditzusagen des internationalen Konsortiums bestehend aus 15 Banken in Höhe von 340 Mio. EUR. Die neue Kreditfazilität ergänzt die bestehenden Kreditlinien von CECONOMY in Höhe von 980 Mio. EUR und dient als Liquiditätsreserve während der Covid-19 Pandemie für längere Lock-down Perioden und eine mögliche zweite Welle. Sie hat eine Laufzeit bis Dezember 2021 verbunden mit einer Verlängerungsoption um ein Jahr im Ermessen der KfW.

Hengeler Mueller hat CECONOMY bei der Transaktion beraten. Tätig waren die Partner Dr. Daniela Böning (Federführung, Finanzierung, Frankfurt) und Dr. Andreas Austmann sowie Counsel Manuela Roeding (beide Gesellschaftsrecht, Düsseldorf) und die Associates Dr. Henning Hilke und Tobias Braun (beide Finanzierung, Frankfurt).

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

T (0221) 93738-670

F (0221) 93738-679

kundenservice@os-rechtsverlag.de

© 2019 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell