Noerr berät Bankenkonsortium bei 565-Millionen-Euro-Finanzierung des Berliner FÜRST-Projekts

07.09.2020

Frankfurt, 4. September 2020.

Die Kanzlei Noerr hat die kreditgebenden Konsortialbanken umfassend bei der Finanzierung der Project Lietzenburger Straße PropCo S.à.r.l. über 565 Millionen Euro beraten. Dem Konsortium gehören neben der führenden Berliner Sparkasse die DZ Hyp AG, die Deutsche Pfandbriefbank AG (pbb), die Investitionsbank Berlin und die Berliner Volksbank eG an. Der als Kudamm-Karree bekannte Gewerbe- und Kulturkomplex an Kurfürstendamm und Lietzenburger Straße umfasst eine Nutzfläche von 96.000 m² und soll bis Sommer 2023 fertiggestellt werden.

Auf den rund 20.000 Quadratmetern Grundstücksfläche mit 85 Meter Fassadenlänge zum Kurfürstendamm ermöglicht das FÜRST einen modernen Nutzungsmix unter anderem aus Büro (53.000 m²), Handel und Gastronomie (14.000 m²) und Hotel (10.000 m²). Hinzu kommt das traditionsreiche Boulevardtheater „Komödie am Kurfürstendamm“ sowie das Museum „Story of Berlin“ mit insgesamt 8.800 Quadratmetern.

Das Noerr-Immobilienfinanzierungsteam um Andreas Naujoks und Karsten Fink berät die Berliner Sparkasse regelmäßig im Rahmen von Immobilienfinanzierungen, zuletzt bei der Finanzierung der Geschäftshaus-Ensembles „Gloria“ in Berlin.

Berater Bankenkonsortium um die Berliner Sparkasse: Noerr LLP

Andreas Naujoks (Federführung), Dr. Karsten Fink, Dr. Dorian Legel (alle Banking & Finance, alle Frankfurt)

Berater Luxemburger Recht: NautaDutilh (Jan Krupski, Vasiliki Gerou)

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

Tel.: 0221/93738-997

Fax: 0221/93738-943

E-Mail: kundenservice@otto-schmidt.de


Servicezeiten: Mo–Fr 8–17 Uhr

© 2020 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell