ZIP 2009, 450

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln0723-9416Zeitschrift für WirtschaftsrechtZIP2009AufsätzeSebastian Kolbe*

Stilllegungskündigung durch den starken vorläufigen Insolvenzverwalter

Die Unternehmensinsolvenz trifft die Arbeitnehmer doppelt: Häufig bringen sie im Insolvenzverfahren oder bereits im Vorfeld der Insolvenzeröffnung Opfer, verzichten etwa auf Entgeltforderungen oder leisten unbezahlte Mehrarbeit. Härter noch belastet den Einzelnen, wenn sein Arbeitsverhältnis im Rahmen der Insolvenz gekündigt wird, sei es, weil die Sanierung scheitert, sei es, weil der Verwalter die Grundlagen der Sanierung durch Personalabbau schaffen will.
*
Dr. iur., Habilitant bei Professor Dr. Volker Rieble, Zentrum für Arbeitsbeziehungen und Arbeitsrecht an der LMU München

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell