ZIP 2009, 533

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln0723-9416Zeitschrift für WirtschaftsrechtZIP2009RechtsprechungArbeits- und SozialrechtBetrVG § 112; GG Art. 3; BGB § 280Zur Wirksamkeit von „sozialplanfremden“ Regelungen im Sozialplan (hier: Abfindung für außerhalb des persönlichen Geltungsbereichs des Plans stehende Arbeitnehmer)BetrVG§ 112GGArt. 3BGB§ 280LAG Köln, Urt. v. 17.09.2008 – 3 Sa 653/08 (nicht rechtskräftig; ArbG Köln)LAG KölnUrt.17.9.20083 Sa 653/08nicht rechtskräftigArbG Köln

Leitsätze dces Gerichts:

1. Den Betriebsparteien ist in einem Sozialplan eine Gruppenbildung verwehrt, die dazu dienen soll, dem Arbeitgeber eine eingearbeitete und qualifizierte Belegschaft zu erhalten, da ein derartiges Ziel nicht dem Zweck eines Sozialplans entspricht (BAG v. 6.11.2007 – 1 AZR 960/06, ZIP 2008, 327 = NZA 2008, 232, 234; BAG v. 19.2.2008 – 1 AZR 1004/06, ZIP 2008, 1087 = BB 2008, 1793, 1794 f.).
2. Die vorgenannten Grundsätze gelten nicht bei einer Sozialplanbestimmung, die Abfindungen für Arbeitnehmer vorsieht, die dem persönlichen Anwendungsbereich des Sozialplans nicht unterfallen. Mit derartigen, in einem Sozialplan enthaltenen, „sozialplanfremden“ Regelungen dürfen Zwecke verfolgt werden, die mit der eigentlichen Betriebsänderung nicht in unmittelbarem Zusammenhang stehen.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.

Verlagsadresse

Otto Schmidt Rechtsverlag KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

T (0221) 93738-670

F (0221) 93738-679

kundenservice@os-rechtsverlag.de

© 2019 Otto Schmidt Rechtsverlag KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell