ZIP 2011, 527

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln0723-9416Zeitschrift für WirtschaftsrechtZIP2011RechtsprechungGesellschafts- und KapitalmarktrechtGmbHG § 6 Abs. 2 Satz 2; FamFG § 382 Abs. 4Zur strafrechtlichen Verurteilung als Hindernis für die Bestellung zum GeschäftsführerGmbHG§ 6FamFG§ 382OLG Hamm, Beschl. v. 29.12.2010 – I-15 W 659/10 (rechtskräftig; AG Paderborn)OLG HammBeschl.29.12.2010I-15 W 659/10rechtskräftigAG Paderborn

Leitsatz des Gerichts:

1. Eine Zwischenverfügung ist unzulässig und im Beschwerdeverfahren aufzuheben, wenn das vom Registergericht angenommene Eintragungshindernis nicht behebbar ist.
2. Bei der Verurteilung zu einer Gesamtfreiheitsstrafe findet in Ansehung des Ausschlusstatbestandes des § 6 Abs. 2 Satz 2 Nr. 3 Buchst. e GmbHG eine Umrechnung von Einzelgeldstrafen, die wegen Katalogtaten verhängt worden sind, in eine Freiheitsstrafe nicht statt.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

Tel.: 0221/93738-997

Fax: 0221/93738-943

E-Mail: kundenservice@otto-schmidt.de


Servicezeiten: Mo–Fr 8–17 Uhr

© 2020 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell