ZIP 2009, 541

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln0723-9416Zeitschrift für WirtschaftsrechtZIP2009AufsätzeHorst Eidenmüller* / Andreas Engert**

Reformperspektiven einer Umwandlung von Fremd- in Eigenkapital (Debt-Equity Swap) im Insolvenzplanverfahren

Debt-Equity Swaps (DES) sind ein wesentliches Instrument der finanziellen Sanierungspraxis. Nach geltendem Recht setzt ein DES auch im Rahmen eines Insolvenzplans voraus, dass die (Alt-)Gesellschafter die nötigen Kapitalmaßnahmen beschließen. Diese besitzen ein strategisches Blockadepotenzial, das zum Scheitern eines sinnvollen Reorganisationsvorhabens führen kann. Vor dem Hintergrund der rechtsökonomischen sowie der verfassungs- und europarechtlichen Rahmenbedingungen für ein Handeln des deutschen Gesetzgebers entwickelt der Beitrag Reformperspektiven für DES. In seinem Zentrum steht der Vorschlag, die Gesellschafter einer Kapitalgesellschaft als nachrangig Berechtigte in das Insolvenzplanverfahren einzubinden. Diese Lösung ist Verbesserungen des Status quo im Gesellschaftsrecht, die das Blockadepotenzial der Anteilseigner unangetastet lassen, vorzuziehen. Der Beitrag diskutiert ferner flankierende Regelungen zur Erleichterung von DES, die unabhängig von dieser grundsätzlichen Weichenstellung zu empfehlen sind.
*
Dr. iur., LL.M. (Cambridge), Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Deutsches, Europäisches und Internationales Unternehmensrecht (Forschungsprofessur) an der Ludwig-Maximilians-Universität München und derzeit Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin (2008/2009)
**
Dr. iur., LL.M. (Chicago), Privatdozent an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2018 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell